News

Unser C-Wurf wurde am 23. Juni 2017 geboren – und alle Welpen haben inzwischen ein schönes Zuhause gefunden!
Alles Aktuelle gibt es hier, unter News. Weitere Bilder und Videos unter Fotos bzw. Videos.

26.08.2017: Angela, Wolfgang und die Zwillinge Antonia und Olivia freuen sich über Cleopatra:

25.08.2017: Sonja, Markus und die Fotoshooting-Models Saskia und Lennard mit ihrem Familienzuwachs Chilli:

23.08.2017: das Traumpaar Victoria und Caracalla:

Bei Peggy und Andreas wird das Leben noch bunter mit Cara:

20.08.2017: Alex und Karsten haben Chipuni erwählt (oder umgekehrt!?):

19.08.2017: Kristin und Frank, mit den Zwillingstöchtern Änni und Lisa, Sohn Sebastian und den Schwiegersöhnen Kevin und Silvan, einschließlich der Airedale Terrier-Hündin Minnie Maus, fügen ihrer großen Tierliebe die kleine Cayla Emma zu:

Silke, Jens, Paul und Theo erweitern ihre Familie mit Chuma Spencer:

Die Wiederholungstäter (sie haben schon Hilde aus unserem B-Wurf) Sabine und Björn freuen sich über ihren 2. Ridgeback, Carl:

27.07.2017: heute hatten wir ein Fotoshooting für die Zeitschrift Tierfreund. Neben den Welpen-Models waren zwei Kinder-Models gefragt. Vielen Dank an Saskia und Lennard. Ein kleines Fotoalbum gibt es dazu auch: Fotos/Fotoshooting Tierfreund

23.07.2017: … sie werden immer neugieriger… und hungriger:

      

19.07.2017: Die Kleinen wachsen und gedeihen, es ist eine Freude, ihnen zuzusehen, wie sie noch tapsig und neugierig die Welt erkunden.

          

23.06.2017: Um 9:00 Uhr kam der erste Welpe zur Welt. Dann ging es zügig weiter, mit weiteren sieben bis 13:55 Uhr… und dann kam noch ein kleiner Nachzügler um 22:00 Uhr. Es sind also neun kleine Ridgebacks, sieben Hündinnen und zwei Rüden. Alle, einschließlich Mutter Babuu, sind wohl auf.

12.06.2017: Der Röntgentermin ergab zum Thema Anzahl der Welpen: nix Genaues weiß man nicht! 🙂 Die Spekulationen reichen von 8 bis 11. Oder zählen Sie selbst:

28.05.2017: Inzwischen waren wir zwei Mal beim Ultraschall. Man kann die kleinen Herzchen schön schlagen sehen und vom ersten zum zweiten Mal auch ein kleines Wachstum feststellen. Zum Video geht es hier: Ultraschall C-Wurf.
Die Anzahl der Welpen können wir dann beim geplanten Röntgentermin am 12.06.2017 feststellen…

23.04.2017: Babuu ist gedeckt! Thor und Babuu haben es toll gemacht! Dann warten wir mal ab, was der Ultraschall-Bericht uns voraussichtlich Ende Mai über das Ergebnis verrät…!? Unser C-Wurf sollte dann Ende Juni zur Welt kommen…

06.04.2017: Babuus Läufigkeit hat eingesetzt. In den nächsten Tagen werden wir wieder nach Holland reisen…

26.02.2017: Wir haben einen tollen, hervorragend passenden und ganz liebenswerten Deckrüden in den Niederlanden gefunden und kennen gelernt.


Thor und Babuu

… harmonisieren super, wie man sehen kann.

29.05.2016: Die Zuchtzulassungsprüfung mit Babuu haben wir erfolgreich absolviert.

 

Frühere Beiträge und alte Webseiteninhalte finden Sie im „News-Archiv“.

_wsb_400x535_054.JPG

Archiv: News 06 – 11/2014

shapeimage_1

Ab jetzt gibt es ein Fotoalbum: Fotos aktuell und Babuu Fotos

30.November 2014:

In den letzten 3 Monaten hat sich viel getan.

Als erstes sind unsere Kleinen mächtig gewachsen und haben sich zu wunderschönen, pubertierenden Halbstarken entwickelt. Auch wenn die erste Zeit super anstrengend ist, ist es schön so energiegeladene, gesunde und junge Hunde zu sehen.

Allem voran geht erstmal unser A-/B-Wurf Welpentreffen, das am 19. Oktober statt gefunden hat. Bei herrlichem Wetter haben wir, 12 Familien mit 16 Hunden, nach einem ersten Beschnuppern einen schönen Spaziergang gemacht. Ich war absolut geflasht!

Beim Mittagessen und Kaffee und Kuchen konnten sich alle kennenlernen und  Erfahrungen austauschen. Wir haben die Welpen gemessen und nach den Zähnen geschaut.

Mein Resume des Tages war: A-/B-Welpen haben sich toll entwickelt, meine A-Welpen sind souveräne Begleiter geworden die von ihren Besitzern liebevoll aber konsequent geführt werden. Meine B-Raketen sind in Temperament und Optik sehr einheitlich, größentechnisch ist keiner übers Ziel hinausgeschossen. Alle Besitzer gehen fleißig in die Hundeschule und arbeiten an Erziehung und Ausbildung. Einige sind schon richtig aktiv in der Fährtenarbeit und Mantrailing. Andere hatten schon ein erstes Ausstellungsdebüt.

An dieser Stelle ein ganz großes DANKE, an euch, liebe Welpenbesitzer, ihr macht das alle super!

Bayo und Babuu waren in Karlsruhe auf der Hundeausstellung. Heike und Bayo waren das erste Mal auf einer Hundeausstellung und erzielten am Samstag ein „versprechend“. Babuu und ich waren Sonntags und erzielten ein „vielversprechend 2“.

Im neuen Jahr werden wir dann sicher gemeinsam die eine oder andere Ausstellung besuchen.

12.August 2014:

Die Zeit fliegt nur so dahin und unsere Kleinen aus dem B-Wurf werden groß. Bahari ist gut im neuen Zuhause angekommen und hat sich gut eingelebt. Fast alle anderen B-leins habe ich in der Zwischenzeit besucht und ich muß sagen, Hund müsste man sein. Sie entwickeln sich alle prächtig und man sieht ihnen an, das ihre Besitzer alles dafür tun.  Es sind tolle arbeitsfreudige Hunde, mit einem typischen Ridgeback Dickschädel, die ihren Herrchen und Frauchen gefallen wollen :-). Alle sind super verschmust und es hat sich eine schöne Hund-Mensch Bindung zu ihren Besitzern entwickelt.

Auch hier bei uns Zuhause läuft jetzt alles in geordneten Bahnen. Babuu muß die Erziehung von Mama Mali über sich ergehen lassen. Das heißt: im Haus wird nicht gespielt, ich will den besten Platz neben Frauchen und gekuschelt wird nur wenn du lieb und ruhig bist. Dafür genießt sie dann die Spielstunden mit Tante Banga um so mehr. Banga ist echt Klasse, sie macht das unermüdlich mit und ich bin wirklich froh an meinem, so langsam, alten Mädchen. Aber auch sie hat ihre Grenzen und die zeigt sie Babuu deutlich.

Aber nicht nur die Kleinen aus dem B-Wurf hab ich gesehn sondern auch meine Großen aus dem A-Wurf. Fast alle haben uns hier Zuhause besucht, wir haben einen schönen Spaziergang gemacht und Kaffee getrunken. Die Fünf sind jetzt 20 Monate alt, haben die eine oder andere Pubertät schon hinter sich und machen sich prima. Alle sind fleißig in der Hundeschule und arbeiten an der Unterordnung, Fährten, sozial Walks etc. Asani und Amira sehen dem Papa unglaublich ähnlich, Aaron und Aju der Mama und Lima ist ne gute Mischung. Von der Körpergröße sind sie im Standart, sie sind Vollzahnig, haben ein tolles leuchtendes Rotweizen und sehr schöne Köpfe. Bei zwei unserer Hundedamen gab es menschlichen Zuwachs und auch das hat wunderbar funktioniert.

Jetzt freuen wir uns alle auf ein baldiges A-/B-Welpentreffen damit sich alle gegenseitig kennenlernen und beschnüffeln können 😉

Neue Fotos gibt es im Album.

20. Juni 2014:

So langsam kehrt der Alltag wieder ein und der tägliche Ablauf hat wieder seinen Rhythmus. Bahari bleibt noch bis zum 5. Juli bei uns und solange geschieht hier alles synchron. Wir gehen fleißig ins Hundetraining und üben die ersten Kommandos, vor allem aber steht die Bindung zum Mensch und die Aufmerksamkeit.

Wir haben von allen Welpen Rückmeldungen bekommen. Sie haben sich alle gut eingelebt, sind sehr gelehrig, temperamentvoll und testen ständig ihre Grenzen aus.

Mali hat sich sehr gut erholt von ihrem zweiten Wurf. Sie hat wieder ihr schönes Fell und fast wieder ihre alte Figur. Sie geht sehr lieb mit Babuu und Bahari um, morgens spielt sie immer schön mit den beiden und erzieht sie. Beim Gassi gehn bringt sie den Beiden allerdings sämtliche Unarten bei, so das ich jetzt, wenn es nur geht mit den beiden Kleinen einzeln geh. Der Zahnwechsel hat jetzt mit der 14. Woche begonnen und die ersten bleibenden Zähne brechen durch.

Archiv: News B-Wurf

shapeimage_1

Hier finden Sie alle Neuigkeiten zu unserem B-Wurf, chronologisch von oben nach unten.

Weitere Welpen-Bilder finden Sie unter Fotos/Videos: „Die B-Welpen“

19.06.14:

Wir haben für Bahari ein schönes Zuhause gefunden. Sie wird ab 6. Juli bei Jette, Adonis und deren Familie wohnen.

IMG_4500

23.05.14:

Hier aktuelle Fotos von „Bahari“

Sie ist eine korrekte, rotweizenfarbene Hündin. Sie ist von mittlerer Größe, mit elegantem  Körperbau. Bahari ist eine lebhafte, selbstbewußte und freundliche Hündin, die sich gut konzentrieren kann und schnell lernt.

IMG_4375
IMG_3662
IMG_3653

23.05.14:

Hier ist nun etwas Ruhe eingekehrt. Bahari und Babuu gehen inzwischen mit mir in die Hundeschule und die Welpenspielgruppe. Sie lernen erste Kommandos und das es außer Ridgebacks auch noch andere Hunde gibt. Hier im Haus hab ich den Welpenauslauf abgebaut und die Zwei leben nun ganz normal im Familienalltag. Mit der Beishemmung klappt es zwischenzeitlich super, Stubenrein sind sie manchmal. Denn man macht ja lieber im trockenen Warmen, als morgens im feuchten nassen Gras, aber das ist eben typisch Ridgeback;-). Aber wir arbeiten fest daran! Mali und Banga sind super, sie erziehen die Kleinen, setzen ihnen Grenzen und bringen sie zur Ruhe wenn sie überdrehn.

17.05.14:

Am Samstag verließ uns unser Fräulein Orange, Banu Yana. Unser kleiner Wirbelwind blieb noch eine Woche bei Mama und genoß ihre strenge Erziehung. Sie wohnt jetzt am Zürcher See bei Familie Herrmann.

IMG_3633

16.05.14:

Am Freitag verließ uns unsere kleine Buhjah. Sie war unter den Welpen hier eher der ruhigere und ausgeglichene Typ. Sie lebt jetzt bei Holger in Wörth. Sie wird mit betreut von seiner Schwester Kerstin. Buhjah tritt die Nachfolge von Durah an, der vor einem halben Jahr verstorbenen Ridgeback Hündin.

IMG_3630

12.05.14:

Am Montag hat unser Bwana Max verlassen, wir vermissen diesen kleinen Kerl. Er lebt jetzt bei Familie Hörrmann in Ingersheim.

IMG_3521

10.05.14:

Nach 11 anstrengenden Tagen endlich ein Update.

Nach der letzten Wurmkur, hatten die Kleinen alle keine optimalen Häufchen mehr und wir hatten einiges zu tun, um das in den Griff zu bekommen um sie dann beruhigt impfen zu können.  Am Dienstag war es dann soweit und die Tierärztin kam und impfte und chippte die Welpen. Die Impfung war kein Problem, die haben die meisten kaum gespürt. Das Chippen hingegen tat etwas mehr weh und die Kleinen waren froh als sie wieder bei den Geschwistern waren. Am Donnerstag waren dann die Zuchtwarte da und haben die Welpen untersucht. Alle Hündinnen sind korrekt und bei unserem Max fehlt noch ein Eichen das, wenn er entspannt ist, am Bestimmungsort ist, aber eben nicht immer. So hoffen wir das es bis zum 84 Tag noch da hin will und hätten somit einen korrekten sehr ausgewogenen und schönen Wurf. Aber abwarten!

Und dann kam der erste Abschiedstag 🙁

Man sieht das ja mit einem lachenden und weinenden Auge, denn man liebt die Kleinen einfach unsagbar. Da wir aber sieben tolle Welpeneltern und Familien gefunden haben, fiel der Abschied nicht zu schwer.

Vier unserer Kleinen haben uns schon verlassen Als erste ging Bashira zu Oliver in die Schweiz,

IMG_3512

ihr folgte Hilde sie Wohnt mit Familie Schindler in Stuttgart,

IMG_3515

danach ging Bayo sie wohnt mit Familie Hofmann und RR Rüde Bakiri in Beilstein.

IMG_3514

Am Samstag ging Bahyia Mali sie wohnt bei Familie Wittwer und Rüde Wolk in Wiernsheim.

Foto_2

Der nächste wird am Montag unser Max sein. Es kamen schon die ersten Rückmeldungen. Die Kleinen haben die Nacht ohne weinen hinter sich gebracht, warum auch, überall wurde liebevoll ein schönes Bett, tolle Spielsachen und leckere Kauartikel für sie bereitgestellt. so fällt der Trennungsschmerz von Mama und den Geschwistern nicht allzu schwer.

Danke euch Allen, ihr macht das echt toll!

29.04.14:

letzter Tag der 6.Lebenswoche:-). Abschließend zu dieser Woche kann man sagen, die ruhigen Zeiten sind vorbei. Sie haben viel Energie und Power unsere 9 wie es sich für kleine Löwenjäger gehört. Die erste Autofahrt haben die Kleinen gut überstanden, zuerst mußte man etwas weinen, aber nachdem sie gemerkt hatten das alles gar nicht so schlimm ist sind sie dann eingeschlafen. Die Rückfahrt verlief dann wesentlich ruhiger.

Der heutige Tag steht unter dem Motto „Reinigung“ innerlich und äußerlich;-)

Es gab als erstes die wirklich nervige aber nötige Wurmkur für Mama und die Kleinen. Danach wurden die Krallen geschnitten, Ohren wenn nötig leicht geputzt und dann das Fell mit der Babybürste gekämmt. Hier gilt -früh übt sich-. Danach mussten die zwei großen Damen dran glauben, Krallen schneiden ist selbst nach so vielen Jahren verhasst. Dann wurde die Mama gebadet und ordentlich gebürstet. Nach diesem Wellnessprogram waren alle fix und fertig.

Neue Bilder gibt es auch wie üblich im Album.

Die Damen haben jetzt ein Gewicht zwischen 5700g und 5100g und unser Max wiegt 6400g.

Neuigkeiten gibt es auch von Papa Mak er hat am Wochenende in Frankreich seinen französischen und internationalen Champion zugemacht, darüber freuen wir uns ganz besonders 🙂

27.04.14:

hier nun zwei neue Fotos, aus unserem Shooting bei Jeanette Hutfluss.

Foto 1

Weitere süße Bilder finden Sie unter „Jeanette Hutfluss Fotos: B-Welpen“ in unseren Fotoalben.

Mehr zu Jeanette Hutfluss unter: www.jh-tierfotografie.de

23.04.14:

Heute sind nun unsere Neun 6 Wochen alt! Unglaublich wie die Zeit rast. Die Kleinen haben sich zu frechen Halbstarken entwickelt und haben Haus und Garten komplett eingenommen. Nach den Feiertagen und einem Geburtstag am Wochenende, sind die Kleinen was Geräusche und Menschen betrifft, nun an alles gewöhnt. Wir hatten viel Besuch, vom Säugling bis zur Oma und viel Lärm vom Bundesligaspiel bis zum „explodierenden“ Auspuff des Nachbarn. Alles wurde souverän hingenommen. Mama Mali hat nun alle, ihr unangenehmen Jobs, mir übertragen und hat nach ein paar Tagen, an denen sie sich zurückgezogen hat, jetzt die Erziehung der Welpen übernommen. Da sie nun definitiv entschieden hat, nicht mehr zu säugen, wurde das Futter etwas verringert und umgestellt. Die Welpen haben ein Gewicht zwischen 4500g und 5300g, wobei man natürlich sagen muss, dass unser Max inzwischen an der Spitze steht. Die schwerste Hündin wiegt 4900g.

Auch vom Papa gibt es Neuigkeiten, sein Championtitel wurde bestätigt, nun haben beide Welpeneltern diesen Titel, der dann auch in der Ahnentafel steht.

Wir werden diese Woche noch die ersten Standbilder der Welpen machen und ein Fotoshoot bei Jeanette Hutfluss steht an. Die drei tollen Bilder hier hat Volker Wittwer (http://blog.photography-wittwer.de) gemacht. Weitere schöne Fotos von ihm finden Sie unter „Volker Wittwer Fotos: B-Welpen“

_PW78913-2

_PW78888

_PW78844

18.04.14:

Wir haben ein paar schöne neue Bilder von unserem Deckrüden Mak erhalten, die Sie hier und unter „Wurfplanung“ finden.

DSC_8737_web

SONY DSC

Mak_profile_white_sml

 

16.04.14:

Wir starten in die 6.Lebenswoche mit nochmaligem Entwurmen. Diesesmal hab ich die Paste mit Futter vermischt und die Neun haben sie alle ohne zu murren vom Teller geschleckt. Auch Mali wird entwurmt, sie bekommt die Tabletten allerdings in Leberwurst verpackt.

Die Kleinen sind unglaublich neugierig, sie laufen jetzt auch ums Haus herum, noch vorsichtig aber sie entfernen sich immer weiter vom Gewohnten. Mama Mali weiß manchmal gar nicht soll sie rechts oder links laufen um ein wachsames Auge auf die Meute zu haben. Tante Banga kommt jetzt auch langsam ins Spiel, besonders Fräulein Grün läuft ihr gerne hinterher. Wenns Banga dann zu viel wird brummt sie, die Kleinen bleiben dann ganz brav stehn, aber nur kurz , und dann springen sie ihr wieder hinter her;-).

Bei den Mahlzeiten haben wir jetzt einen Rythmus gefunden, da Mali die Kleinen jetzt nur noch einmal säugt und das auch nur noch in 2 Gruppen. nach wie vor gibt es püriertes Welpenfutter und Ziegenmilch mit Schmelzflocken. Die Neun haben jetzt ein stolzes Gewicht von 3800g-4200g.

Als Plan für die neue Woche steht an: wenn die Wurmkur gut vertragen wurde die Mahlzeiten und das Angebot zu erweitern. Sobald die Kleinen sich sicher auf dem Grundstück bewegen, neue Spiele und Reize zu bieten.

14.04.14:

4 1/2 Wochen sind wie im Flug vergangen. Den Kleinen geht es super, sie entwickeln sich toll und nehmen kräftig zu. Die Gewichte liegen zwischen 3400g und 3800g. Sie erkunden den Garten immer mutiger, vergrößern jeden Tag ihren Radius ein Stückweit mehr und flitzen die Rampe hoch und runter. Mama Mali hat alles fest im Blick.

Sie bekommen jetzt 2 mal ihr Welpenbreichen und einmal Ziegenmilch mit Schmelzflocken. Wasser trinken sie auch aus dem Napf und zwischendurch ist immer noch Mamas Milchbar geöffnet.

Ohne Halsband ähneln sich die Neun unglaublich, erst auf den zweiten Blick weiß man wer wer ist. Auch Charakterlich gibt es keine mega unterschiede, alle Neun sind aufgeweckte, neugierige und mutige kleine Löwenjäger.

07.04.14:

Ein schönes Wochenende liegt hinter uns, mit viel Besuch unserer zukünftigen Welpeneltern. Endlich haben alle die kleinen Racker in Natura gesehn und freuen sich schon auf den nächsten Besuch. Momentan geht die Entwicklung rasend schnell vorran, die Neun sind jetzt absolut sicher auf ihren Beinchen unterwegs, mutig wird alles erkundet. Gestern bei dem tollen Wetter wurde dann auch der erste Ausflug ins Grüne unternommen und die Wiese mit dem Baustamm war wieder etwas ganz Neues für die Welpen, 15 min später lagen wieder alle Bettchen und haben erstmal tief und fest geschlafen. Die spitzen Zähnchen kommen jetzt immer mehr zum Einsatz und die Welpen spielen und kämpfen feste miteinender.

Die Nahrungsumstellung wurde super vertragen, nachdem wir jetzt 2 Tage lang die Kleinen mit einem Startermousse angefüttert haben, habe ich gestern das erstemal Welpenfutter püriert und auch das scheint super geschmeckt zu haben. Nun gilts die nächste Woche so langsam eine Milchmahlzeit nach der anderen mit Welpenfutter zu ersetzten und Mama Mali damit zu entlasten.
03.04.14:

Die Kleinen wachsen und gedeihen. Inzwischen liegen die Gewichte bei 2050 g bis 2250 g. Gestern haben wir zum Start der vierten Lebenswoche mit dem Zufüttern begonnen, was von allen gut angenommen und vertragen wurde. Wir haben zuerst vorsichtig, mit der Hand, kleine Häppchen gegeben – und heute wurde schon die Platte geputzt! Nach den Mahlzeiten sind die Kleinen immer richtig energiegeladen und drehen dann richtig auf. Momentan spielen sie hauptsächlich miteinander, knurren sich an und beißen einander in Ohr und Maul. Aber auch einzelne Spielsachen werden vorsichtig getestet. Garfield ist z. B. ein beliebter Sparring Partner. Sie kriechen in den Rascheltunnel und tragen schon das eine oder andere kleine Spielzeug rum. Dann plötzlich nach 10-15 Minuten ist der Spuk vorbei und sie fallen quasi ins Koma und da haben sie die unmöglichsten Schlafstellungen. 🙂 Hauptsache möglichst nah beieinander.

29.03.14:

Sie sind einfach nur goldig unsere Neun. 🙂

Die Kleinen werden immer mutiger und verlassen schon hin und wieder die Wurf-

box. Es wird schon versucht, Pipi und Häufchen nicht mehr im Schlafplatz zu machen, was aber nur manchmal und eher instinktiv gelingt. Und was daneben geht, putzt die Mama weg. Momentan brechen die kleinen Zähnchen durch, Geräusche werden jetzt auch so langsam wahrgenommen und sie laufen zielsicher umher.

Leider wurde bisher noch kein Welpenschnuller erfunden 😉
26.03.14:

Heute starten wir die 3. Lebenswoche mit der Wurmkur. Diese wird insgesamt drei Tage durchgeführt und dann in der 5. und 7. Lebenswoche wiederholt. Heute lief es recht gut, wir haben dazu auch einen kleinen Film. Doch nun sind die kleinen Schlaumeier vorgewarnt… Die Kleinen machen in ihrer Entwicklung riesige Fortschritte, die Gewichte liegen zwischen 1350 g und 1500 g. Sie üben jetzt eifrig durch die Wurfbox zu laufen und haben dabei ein unglaubliches Tempo drauf, das Ziel ist meistens nur eins: wer ist am schnellsten an Mama Malis Zitzen! Da die Welpen jetzt vollständig die Augen aufhaben, werden alle Bewegungen koordinierter und mit dem Gleichgewicht klappt es auch besser. Es ist einfach unglaublich schön, sie zu beobachten, sei es im Schlaf oder in den kurzen Wachphasen. Das entschädigt doch sehr für meinen Schlafentzug. 🙂
21.03.2014:

Die zweite Lebenswoche der Welpen hat begonnen. Nachdem die letzten Tage doch sehr anstrengend waren, hat das tolle Frühlingswetter uns allen wieder viel Energie gegeben.

Mali war in den ersten Tagen nach der Geburt mit ihrem Futter sehr mäkelig und bestand liegend auf Handfütterung :-), was ich in dem speziellen Fall auch gemacht habe. Seit Montag geht sie wieder mit Gassi, was ihr sehr gut tut und ihren Kreislauf wieder auf Trab gebracht hat, seither schmeckts auch wieder aus dem Napf.

Die Welpen sind einfach nur süß und zum Verlieben! Sie wiegen jetzt alle über 1000g, haben einen guten Appetit, stemmen sich schon auf ihre kurzen Beinchen und versuchen die ersten Schritte. Heute hab ich bei einigen entdeckt, das sich so langsam die Äuglein öffnen und jetzt wird von Tag zu Tag die Koordination der Kleinen besser. Wenn sie wach sind kann man auch schon die ersten Spielversuche erkennen, sie üben sich schon im Knurren und Bellen was total drollig ist.

Neue Fotos sind auch im B-Wurf Album.
14.03.2014:

Im Album „Die B-Welpen“ finden Sie Bilder jedes einzelnen Welpen, mit Kopf und Ridge.

Langsam stellt sich ein Rythmus ein, alle 2 Stunden wird gesäugt und auch Mali  gefüttert, damit die Milch schön fließt…

Die Welpen wiegen jetzt zwischen 500 g und 570 g.
12.03.2014:

Heute wurde in der Zeit zwischen 5:30 Uhr und 10:30 Uhr unser B-Wurf geboren. Es war eine komplikationslose Bilderbuchgeburt! 🙂

Mali hatte ab Dienstag Vormittag Vorwehen, die Körpertemperatur fiel und sie hat das Futter verweigert. Wir waren zweimal Spazieren, soll ja gut tun, auf jeden Fall hat es abgelenkt. Die Nacht war unruhig, weil sie immer stärker und länger hecheln musste und dann um 5:15 Uhr die ersten Presswehen bekam. Und dann ging alles sehr schnell…

Es wurde 1 Rüde und 8 Hündinnen geboren. Frauenpower oder Hahn im Korb!? Egal, wir freuen uns rießig!

Die Gewichtsverteilung ist ausgewogen. Alle Welpen wiegen zwischen 420 g und 480 g. Alle haben einen schönen Ridge mit 2 Crowns, minimale, bis gar keine weiße Abzeichen und keine Knickruten.

 

 

Weitere Bilder zum B-Wurf:

IMG_5306 IMG_5223
IMG_5222IMG_3448 IMG_3437 IMG_3372 IMG_3354 IMG_2893 IMG_2892 IMG_2878 IMG_2831 IMG_2734 IMG_2721 IMG_2654 IMG_2615 IMG_2606 IMG_2571 IMG_2534 IMG_2465 IMG_2419 IMG_2380 IMG_2354 IMG_2347

Archiv: Wurfplanung B-Wurf

Archiv-Seite: „Wurfplanung“ zum B-Wurf:

B- Wurf:
Der Geburtstermin war am 12. März 2014 und die Welpen konnten Mitte Mai abgegeben werden.

Alle Informationen und Neuigkeiten finden Sie unter „Würfe/Welpen“ und unter „Blog/News“, Bilder und Videos gibt es unter
„Die B-Welpen“ bzw. in „Fotos/Videos“.

Für unseren B-Wurf haben wir wieder einen tollen Deckrüden ausgesucht: Mak! Oder genauer: Villagedogs Ka Makana:
http://villagedogs.be/boys/mak/. Er ist jung, aber schon ein Gewinner (z. B. Belgian Top Dog 2013)! 2014 ist für Mak bis jetzt ein sehr erfolgreiches Jahr er wurde polnischer, französischer und internationaler Champion. Und nicht nur bei Ausstellungen, sondern auch durch sein Wesen. Was uns ja besonders wichtig ist.

Die Verpaarung von Amali und Mak hat am 08. und 10.01.2014 stattgefunden.
Amali:

Bild 1168
Mak:

SONY DSC

Und noch weitere „aussagekräftige“ Bilder von Mak (Mit freundlicher Genehmigung und Copyright: D. McGoldrick):

Utrecht_2014_sml
mak_stud
Mak_profile
Mak_profile_white_sml

1382360_577822145588318_280169502_n
1176177_565383973498802_81975066_n

Archiv: News 12/2013 – 03/2014

shapeimage_3

12. März 2014:

Heute wurde in der Zeit zwischen 5:30 Uhr und 10:30 Uhr unser B-Wurf geboren. Es war eine komplikationslose Bilderbuchgeburt! 🙂

Mali hatte ab Dienstag Vormittag Vorwehen, die Körpertemperatur fiel und sie hat das Futter verweigert. Wir waren zweimal Spazieren, soll ja gut tun, auf jeden Fall hat es abgelenkt. Die Nacht war unruhig, weil sie immer stärker und länger hecheln musste und dann um 5:15 Uhr die ersten Presswehen bekam. Und dann ging alles sehr schnell…

Alles Weitere zu unseren neuen Welpen finden Sie unter „B-Wurf“

08.03.2014:

Noch ist alles ruhig:-)

Es wird jetzt zweimal am Tag Malis Temperatur gemessen, um in etwa festzustellen wann es los geht. Malis Appetit hat etwas nachgelassen und das Gassigehn fällt ihr zunehmend schwerer. Ihr Bauchumfang mißt 93cm und sie wiegt 43,5kg.

04.03.2014:

Sehr gemütlich erreichen wir nun die neunte und letzte Trächtigkeitswoche. Große Veränderungen gibt es keine, außer dem Bauchumfang, 90cm! Wir gehen täglich unsere Gassirunden, zu denen man Mali jetzt schon mehrmals bitten muss. Ihr Appetit ist immer noch groß und es ist schwer für sie, eine bequeme Schlafstellung zu finden.

Die Wurfbox steht seit gestern auch, so hat Mali noch ein paar Tage Zeit, sich daran zu gewöhnen.

Einen kleinen Video, über die „Bauchbewegungen“ finden Sie unter „Morgengym“  auf der Seite „Unseren Alben“.

25.02.2014:

Tag 47, es hat sich einiges getan. Seit gestern bekommt Mali eine zusätzliche Mahlzeit, die sie schwanzwedelnd runter schlingt. Sie schläft sehr viel, atmet manchmal recht schwer und wechselt häufig ihren Schlafplatz. Wie schon beim A-Wurf, hat sie auch jetzt angefangen, im Garten Löcher zu buddeln. Mali hat sich  zwei schöne Plätze unter der Hecke und einem Baum ausgesucht. Ich lasse sie so lange noch gewähren, bis es dann spannend wird. 🙂 Heute habe ich die ersten zarten Bewegungen der Welpen gespürt, was sich einfach unglaublich schön anfühlt.

Gewicht: 39kg, Bauchumfang: 82cm

21.02.2014:

Heute, Tag 43 der Trächtigkeit und Beginn der 7. Trächtigkeitswoche :

Mali geht es sehr gut, wir machen wie gewohnt unsere Spaziergänge, bei denen sie allerdings die meiste Zeit an meiner Seite läuft und sich kaum noch von

Banga zu irgendwelchen Spielchen auffordern lässt. Diese Woche wurde sie noch mal gegen Herpes geimpft und wir haben den neusten Stand ihres Gewichts. Aktuell wiegt Mali 38kg, was bedeutet, dass sie ca. 4,5kg zugenommen hat. Der Bauchumfang ist auf 79cm gewachsen.

Heute haben wir einen kleinen Logierherrn, Nory, ein 5 Monate alter Zwergspitz 🙂

12.02.2014:

Wir befinden uns am Ende der 5. Trächtigkeitswoche. So langsam tut sich was, der Bauchumfang hat seit letzten Freitag um 4 cm zugenommen. Mali ist nach wie vor sehr gefräßig und auch sehr verschmust.

06.02.2014:

der Ultraschall sagt: Mali ist trächtig! Hurra!!!

Naturgemäß konnte man die genaue Anzahl der Embryonen nicht sehen, aber das eine oder andere Herzchen konnte man schlagen sehen!

Mali zeigt – bis auf eine stärkere Gefräßigkeit und etwas größere Zitzen – keine veränderten Eigenschaften und wiegt nach wie vor noch 34,6 kg.

08.-10.01.2014:

Nachdem die Progesteronzunahme doch noch etwas langsamer war, sind wir dann am 8. Januar nach Belgien gefahren… und die Verpaarung hat am 8. und 10.Januar statt gefunden! Wir freuen uns!

Am Do., 06.02. ist dann der Ultraschalltermin – dann wissen wir ob es geklappt hat…

05.01.2014:

Die Progesteronwerte waren am 02.01. 0,9 ng am 04.01. 1,4 ng und am 05.01. 2,4 ng (zwischen 4 und 10 ng finden die Eisprünge statt und am Folgetag sollte gedeckt werden).

Mali macht es also mal wieder spannend, aber wir werden dann wohl morgen so langsam gen Belgien los fahren…

01.01.2014:

„Die Zukunft sollte man nicht vorhersagen wollen, sondern möglich machen.“
-Antoine de Saint-Exupéry-

Wir wünschen allen ein von Glück erfülltes Jahr 2014!

Am 31.12.2013 waren wir beim ersten Progesterontest, der mit 0,6 ng erwartungsgemäß ausfiel. Der nächste Test wird am 02.01.2014 sein. Schritt für Schritt nähern wir uns dem Ziel…

24.12.2013:

B-Wurf:

Seit Heiligabend ist Mali läufig! Damit hat sie uns ein wunderschönes Weihnachtsgeschenk gemacht und damit können wir jetzt auch planen.
Wir werden den Deckakt voraussichtlich Anfang Januar vornehmen. Für den genauen passenden Termin checken wir entsprechend vorher Mali´s Progesteronwerte. Bis jetzt gehen wir  von der Geburt unseres B-Wurfs Anfang/Mitte März aus, so dass die Welpen dann im Frühjahr 2014 – planmäßig im Mai – abgeben werden könnten.

shapeimage_3 shapeimage_2 shapeimage_1 IMG_4974 IMG_2302 I0001high Foto Foto_3 Foto_2 Foto_1 Foto 3 Foto 3_1 Foto 2 Foto 1 AMALI_RIEK_BRITTA_20140206122930_1249540

 

Archiv: 1. Geburtstag A-Wurf

shapeimage_1

Happy Birthday! 

Unser A-Wurf hat heute, am Dienstag 03.12.2013 Geburtstag! Wir gratulieren herzlich!

Alle haben sich prächtig entwickelt und alle haben ganz tolle Familien gefunden. Wir freuen uns sehr darüber, auch, dass wir zu allen einen schönen Kontakt halten können und sie und unsere „Kleinen“ immer mal wieder sehen können.

Miss One, Amira:

FotoFoto_1
Größe: 65 cm, Gewicht: 28 kg

 

Mister Two, Asani:

_DSC0403_DSC0396

Größe: 72 cm, Gewicht: 36 kg

 

Mister Three, Aaron:

IMG_1615Foto_2

Größe: 70 cm, Gewicht: 40 kg

 

Miss Four, Ajuma:

Foto_3Foto_4

Größe: 66 cm, Gewicht: 31 kg

 

Miss Five, Alima:

IMG_5212IMG_5241 (2)

Größe: 63,5 cm, Gewicht: 28 kg

Archiv: Welpentagebuch A-Wurf

Welpentagebuch

An dieser Stelle wird unser A-Wurf Welpentagebuch geschlossen alle aktuellen Neuigkeiten kann man unter den NEWS nachlesen.

3.02.2013: Der zweite Abschiedstag.

Als Erste ging heute unser absoluter Wirbelwind Amira:

_wsb_400x266_Abschied+122.JPG
Sie wird jetzt Julias und Jochens Leben im Remstal aufwirbeln, den beiden ist zuzutrauen das Amira irgendwann mal ihren Namen tanzt.

Als letzer ging Aaron:

_wsb_400x266_Abschied+130.JPG
Unser schöner charming Boy lebt jetzt im schönen Baden bei Francesca und Puria.

2.02.2013: Der erste Abschiedstag ist da. Diesem Tag sieht man mit einem weinenden und einem lachenden Auge entgegen. Die Kleinen sind so süß und nach fast neun Wochen kann man sich ein Leben ohne sie fast nicht mehr vorstellen. Andererseits werden sie immer größer, wilder und man wird jedem Einzelnen einfach nicht mehr gerecht. Sie müssen gefördert  und erzogen werden. In den letzten Wochen haben uns die neuen Welpeneltern sehr oft besucht, wir konnten uns kennenlernen und so konnten wir zum Schluß jeden einzelnen unserer kleinen Welpen mit zwei lachenden Augen abgeben.

Den Anfang machte unsere liebe Ajuma:

_wsb_400x266_Abschied+109.JPG
Ajuma wohnt jetzt bei Anne und Alex,ganz in unserer Nähe 🙂

Als nächstes zog unsere kleine, zarte Missie aus:

_wsb_400x266_Abschied+115.JPG
Alima wird ab jetzt bei Ferda und Maxi wohnen, dort hat sie den absoluten Funfaktor, auch sie wohnt nur 20 Minuten entfernt von uns.

Als Letzer für diesen Tag zog Asani Matojo, Mamas Liebling, aus:

_wsb_400x266_Abschied+117.JPG
Asani wohnt jetzt im Großraum Tübingen bei Silvia, Rainer, 4 Kindern, einem Labrador Opa Mio, einem Kater, Hühnern, mehreren Bienenvölkern…

31.01.2013: Am Freitag waren wir beim Tierarzt und die 5 wurden geimpft und gechippt. Alle haben die fast 50 minutige Autofahrt gut überstanden und standen neugierig und selbstbewußt auf dem Untersuchungstisch, nur zwei haben beim chippen etwas gequitsch.
Am Wochenende hatten wir wieder viel Besuch von den Welpeneltern, die es nun kaum erwarten können ihren kleinen Schatz mit nach Hause nehmen zu können. Beim nächsten Besuch ist es soweit 🙂
Am Dienstagabend kam der Zuchtwart und hat  unsere 5 unter die Lupe genommen. Alle Welpen haben korrekte Ridges von schöner Länge mit korrekter Box, keinen DS, sehr wenig Weiß, korrekte Scherengebisse und korrekte Ruten. Momentan fehlt bei unserem Asani (Mister TWO) noch ein Hoden, er war schon tastbar, will aber noch nicht ganz an Ort und Stelle bleiben. Bis zum 84 Tag hat er noch Zeit und dann, wäre auch er korrekt.
Wir sind über dieses tolle Ergebnis sehr glücklich, aber noch mehr freut uns wie selbstsicher und neugierig unsere 5 sind. Sie lassen sich durch nichts aus der Ruhe bringen und nehmen alles Neue entspannt auf.

 

_wsb_400x266_Standfotos+8.Woche+038.JPG Amira 7930g

_wsb_400x282_Standfotos+8.Woche+037.JPG

_wsb_400x267_Standfotos+8.Woche+029.JPG Asani Matojo 9370g

_wsb_400x283_Standfotos+8.Woche+027.JPG

_wsb_400x267_Standfotos+8.Woche+021.JPG Aaron 9270g

_wsb_400x267_Standfotos+8.Woche+018.JPG

_wsb_400x266_Standfotos+8.Woche+025.JPG Ajuma 8360g

_wsb_400x283_Standfotos+8.Woche+022.JPG

_wsb_400x267_Standfotos+8.Woche+012.JPG Alima 6510g

_wsb_400x267_Standfotos+8.Woche+014.JPG

23.01.2013: Wieder gibt es viel Neues zu berichten, am Montag haben wir die erste Autofahrt unternommen, wir sind einmal durch den Ort gefahren und dann aufs Feld. Dort gab es für die Welpen viel Neues zu erkunden und erschnüffeln. Eine Scheune, das Feld, Schilff und das allertollste der erste Pferdeäpfelhaufen. Dann gab es die dritte Wurmkur, diesmal in Tablettenform.
Und das Allerneuste, unsere Welpen haben Namen! Alle Besitzer haben sich viel Mühe gegeben und Gedanken gemacht wie ihr neues Familienmitglied heißen soll und wie es gerufen wird.

_wsb_400x266_Erste+Autofahrt+004.JPG Amira alias Miss ONE

_wsb_400x266_Erste+Autofahrt+008.JPG Asani Matojo alias Mister TWO

_wsb_400x266_Erste+Autofahrt+009.JPG Aaron alias Mister THREE

_wsb_400x266_Erste+Autofahrt+011.JPG Ajuma alias Miss Four

_wsb_400x266_Erste+Autofahrt+012.JPG Alima alias Miss FIVE

_wsb_400x266_Erste+Autofahrt+046.JPG _wsb_400x266_Erste+Autofahrt+036.JPG _wsb_400x266_Erste+Autofahrt+035.JPG _wsb_400x266_Erste+Autofahrt+032.JPG _wsb_400x266_Erste+Autofahrt+021.JPG _wsb_400x266_Erste+Autofahrt+016.JPG

_wsb_400x266_Erste+Autofahrt+060.JPG Ajuma mit Mama

15.01.2013: Heute Mittag….

_wsb_400x266_wintertag+028.JPG _wsb_400x266_wintertag+015.JPG _wsb_400x266_wintertag+013.JPG _wsb_400x266_wintertag+012.JPG _wsb_400x266_wintertag+011.JPG _wsb_400x266_wintertag+006.JPG

14.01.2013: Die Kleinen werden GROSS! Die Fünf fressen inzwischen aus  Einzelnäpfen und trockenes Futter. Die Spiele werden immer wilder und ausgelassener. Nach wie vor sind alle kleine unerschrockene Racker.
Heute beginnt die 7.Lebenswoche, wir haben die Gewichtstabelle aktualisiert, der Termin beim Tierarzt und der Wurfabnahme steht und somit auch leider der Termin des Abschiednehmens. Wir haben engagierte und sympathische Welpeneltern aus dem näheren Umkreis gefunden und somit steht dem einen oder anderem Treffen und Spaziergang nichts im Weg.
Isabel Poglitsch (www.of-kitani.de) und Daniela Trompka (www.marondera.de) haben uns heute besucht und tolle Standfotos von den Welpen gemacht, vielen Dank!

Miss ONE  Amira
5490g

_wsb_350x215_isabel+057.JPG

_wsb_199x357_isabel+066.JPG

_wsb_238x357_isabel+062.JPG

Mister TWO  Asani Matojo
6140g

_wsb_350x220_isabel+038.JPG

_wsb_280x250_isabel+087.JPG

_wsb_350x259_isabel+073.JPG

Mister THREE  Aaron

5990g

_wsb_350x231_isabel+007.JPG

 

 

Miss FOUR  Ajuma

5630g

pastedGraphic_42.pdf

pastedGraphic_43.pdf

pastedGraphic_44.pdf

Miss FIVE  Alima

4550g

pastedGraphic_45.pdf

pastedGraphic_46.pdf

pastedGraphic_47.pdf

pastedGraphic_48.pdf Mister TWO mit Amali

pastedGraphic_49.pdf Miss ONE

7.01.2013: Die Zeit vergeht so schnell und die Kleinen sind nun schon 5 Wochen alt. Wir haben heute mit der 2.Wurmkur gestartet und es schmeckt immer noch nicht. Aber was sein muß, muß sein.
Seit ein paar Tagen nutzen die Welpen die Terasse zum spielen und toben und ein Großteil der Häufchen wird draußen erledigt. Pipi erledigen sie gerner im Warmen, da muß man dann einfach schnell sein und die Kleinen gut beobachten. Insgesamt sind alle sehr unerschrocken und nehmen alles Neue gut auf. Auch verschiedene Untergründe stellen kein Hindernis dar.  Alle haben sehr schön zugenommen (siehe in der Gewichtstabelle) und entwickeln toll.

pastedGraphic_50.pdf Mister THREE

pastedGraphic_51.pdf Miss FIVE

pastedGraphic_52.pdf Miss ONE

pastedGraphic_53.pdf Miss FOUR

pastedGraphic_54.pdf Mister TWO

Banga darf nun auch mit den Kleinen spielen.

pastedGraphic_55.pdf

pastedGraphic_56.pdf

5.01.2013: Der Start in die 5.Woche und ins Jahr 2013 hat gut begonnen. Die fünf haben Sylvester mehr oder weniger verpennt, sie sind alle pünktlich um null Uhr beim Anstoßen an Mutters Brust eingeschlafen.
In den letzten Tage hatten wir viel Besuch von zukünftigen Welpeneltern, Freunden und Verwandten, alle wollten die Kleinen endlich live erleben. Die großen und kleinen Hunde waren wenig beeindruck, Mali hat sich einfach dazwischen gelegt und die Welpen sind auf dem bequemsten Arm oder Schoß eingeschlafen. Nach wie vor ist schlafen die Hauptbeschäftigung dazwischen gibt es jetzt Spielphasen von ca. 20 Minuten in denen ordentlich getobt wird. Inzwischen bekommen die Welpen 3 Mahlzeiten zugefüttert: morgens Welpenmilch, nachmittags und abends Brei. Den Rest übernimmt Mali momentan noch.

pastedGraphic_57.pdf

pastedGraphic_58.pdf

pastedGraphic_59.pdf

pastedGraphic_60.pdf

25.12.2012: Wir haben Weihnachtspost von Welpen-Papa Cheka erhalten und dabei war dieses tolle Foto 🙂

pastedGraphic_61.pdf

23.12.2012: Die letzten Tage waren einfach unglaublich, die Welpen entwickeln sich jetzt total schnell. Hat man gestern die Zähne nur gefühlt, sind sie heute schon da. Vorsichtig haben wir sie mit Tatar angefüttert und nun warten sie schon gierig darauf. Heute haben die fünf auch etwas Welpenmlich aus dem Teller geschlabbert, es ging dann zwar mehr daneben, aber geschmeckt hat´s. Auch akustisch wird es lauter, sie knurren und bellen sich an und manchmal muss man sich auch ein bisschen in den Schlaf jammern.

pastedGraphic_62.pdf

pastedGraphic_63.pdf

pastedGraphic_64.pdf

pastedGraphic_65.pdf

pastedGraphic_66.pdf

20.12.2012: Nachdem Miss FIVE es den anderen vorgemacht hatte, ging gestern alles plötzlich ganz schnell. Alle Welpen liefen mutig aus der Box, einige verrichteten auch schon ihr kleines Geschäft und testeten den neuen Untergrund. Auch für Mali war die ganze Sache etwas ungewohnt, sie war sichtlich erleichtert, als das ganze Spektakel nach 10 Minuten vorbei war und die fünf wieder in der Wurfbox waren und schliefen.

pastedGraphic_67.pdf

pastedGraphic_68.pdf

pastedGraphic_69.pdf

pastedGraphic_70.pdf

19.12.2012: Miss FIVE wagte heute die ersten Schritte aus der Wurfbox, der Mut hat sie dann aber schnell verlassen und sie hat sich wieder zu ihren Geschwistern gelegt. Alle Welpen haben jetzt die Ohren offen, sie laufen immer sicherer durch die Box.
Den dritte Tag der Wurmkur haben wir auch hinter uns gebracht. Einfach nur widerlich – muss den Welpen die weiße Paste schmecken.

pastedGraphic_71.pdf

Entwurmen Tag 3: so eine Wurmkur muß ganz schrecklich schmecken, die Welpen schütteln sich alle total angewidert.

pastedGraphic_72.pdf

17.12.2012: Heute sind die Kleinen schon zwei Wochen alt. Sie entwickeln sich prima, bei allen sind die Äuglein auf, sie nehmen kräftig zu und laufen auf wackeligen Beinchen herum. Hin und wieder wird auch mal ein Geschwisterchen  angeknurrt oder ins Ohr gezwickt – einfach zu drollig.
Heute gab´s die erste Wurmkur, die wird in den folgenden zwei Tagen wiederholt und dann nochmal in der fünften und siebten Woche.
Mali begleitet uns auch schon wieder auf den Spaziergängen und die Bewegung tut Ihr sichtlich gut.

pastedGraphic_73.pdf

16.12.2012: Die Welpen verbringen den 3. Advent hauptsächlich mit Essen und Schlafen.

pastedGraphic_74.pdf

pastedGraphic_75.pdf

pastedGraphic_76.pdf

13.12.2012: Heute Vormittag gab´s ein kleines Fotoshooting, Daniela Trompka war da und hat tolle Fotos von den Welpen gemacht.

pastedGraphic_77.pdf Miss ONE

pastedGraphic_78.pdf Miss ONE

pastedGraphic_79.pdf Mister TWO

pastedGraphic_80.pdf Mister TWO

pastedGraphic_81.pdf Mister TWO

pastedGraphic_82.pdf Mister THREE

pastedGraphic_83.pdf Mister THREE mit Mama

pastedGraphic_84.pdf Miss FOUR

pastedGraphic_85.pdf Miss FIVE

pastedGraphic_86.pdf Miss FIVE

12.12.2012: Die ersten Welpen haben seid gestern die Äuglein auf. Mister THREE war der Erste gefolgt von Mister TWO. Jeden Tag gibt es etwas Neues zu beobachten, denn die Welpen entwickeln sich unglaublich rasch. Auch bei den Mädels gibt´s etwas Neues, Miss FIVE hat nun auch die 1000 g erreicht. Sie ist ein kleines aufgewecktes Fräulein, und sehr eifrig beim Lauftraining. Fürs Foto habe ich heute die Halsbänder angelegt, sie passen schon recht gut und die Kleinen sehen total süß damit aus.

pastedGraphic_87.pdf

10.12.2012: Die Zeit vergeht so schnell, nun sind die Welpen schon eine Woche alt. Bis auf Miss FIVE haben alle die 1000 g Marke geknackt, aber sie ist mächtig am aufholen. Miss Five habe ich heute als Erste auf allen vier Füßchen stehen sehn, danach Mister TWO und Mister THREE. Es macht einfach nur Spaß, die kleine Familie zu beobachten. Banga beobachtet das ganze Geschehen eher kritisch, ganz nach Mamas Laune darf sie mal über den Rand der Wurfbox schauen und manchmal auch nur aus der Ferne 🙂

 

08.12.2012:

Miss ONE

Mister TWO

pastedGraphic_88.pdf Mister THREE

pastedGraphic_89.pdf Miss FOUR

Miss FIVE

07.12.2012: Die Welpen entwickeln sich prächtig und haben alle zwischen 200g und 300g zugenommen (siehe unten in der Tabelle). Bei allen sind die Näbelchen abgefallen und die Schnauzen und Pfotenballen haben sich schwarz gefärbt. Mali ist eine tolle Mutter, sie hegt und pflegt die Kleinen fürsorglich und ist vorsichtig wo sie hin tritt oder sich hin legt.
Miss ONE ist unsere Unauffällige, sie ist immer irgendwo mitten drin.
Mister TWO, der Dunkelste, Kräftigste und Schnellste. Im Turbogang durchquert er die Wurfbox.
Mister THREE braucht immer Körperkontakt, hauptsächlich mit Mama oder Miss FOUR.
Miss FOUR kennt keinen Spaß, wenn es ums Fressen geht. Sie kämpft lautstark um ihren Platz an der Zitze.
Miss FIVE ist unsere Zarte, sie liegt gern etwas seperat und darf aber immer als Erste ans Milchbuffet.

pastedGraphic_90.pdf Mister TWO

pastedGraphic_91.pdf Miss FOUR & Mister TWO

pastedGraphic_92.pdf Miss FIVE

Am Montag, den 03.12.2012 kam unser Mbwa Mema A-Wurf auf die Welt.

Miss ONE

pastedGraphic_93.pdf

pastedGraphic_94.pdf

Geburtszeit: 14:20 Uhr
Gewicht: 470g

korrekter Ridge, kleiner weißer Doppelpunkt an der Brust

Mister TWO

pastedGraphic_95.pdf

pastedGraphic_96.pdf

Geburtszeit: 16:45 Uhr

Gewicht: 525g

korrekter Ridge, kleiner weißer Fleck an der Brust

Mister THREE

pastedGraphic_97.pdf

pastedGraphic_98.pdf

Geburtszeit: 17:00 Uhr

Gewicht: 520g

korrekter Ridge, ohne weißes Abzeichen

Miss FOUR

pastedGraphic_99.pdf

pastedGraphic_100.pdf

Geburtszeit: 20:30 Uhr

Gewicht: 515g

korrekter Ridge, kleiner weißer Fleck an der Brust

Miss FIVE

pastedGraphic_101.pdf

pastedGraphic_102.pdf

Geburtszeit: 22:50 Uhr

Gewicht: 410g

korrekter Ridge, kleines weißes Dreieck an der Brust

Gewichtstabelle:

 

Miss ONE

Mister TWO

Mister THREE

Miss FOUR

Miss FIVE

03.12.12

470g

525g

520g

515g

410g

04.12.12

510g

560g

585g

530g

400g

05.12.12

560g

645g

645g

630g

465g

06.12.12

660g

745g

710g

690g

505g

07.12.12

730g

870g

835g

775g

610g

08.12.12

820g

960g

855g

820g

720g

09.12.12

930g

1030g

995g

935g

795g

10.12.12

1055g

1180g

1060g

1045g

860g

2. Woche

1625g

1900g

1760g

1735g

1320g

3. Woche

2400g

2640g

2460g

2410g

1970g

4. Woche

3350g

3820g

3590g

3450g

2890g

5. Woche

4120g

4590g

4560g

4160g

3530g

6. Woche

5490g

6140g

5990g

5630g

4550g

7. Woche

6640g

7460g

7440g

6750g

5530g

8. Woche

7930g

9370g

9270g

8360g

6510g

9. Woche

 

Abgabe der Welpen…

Archiv: Trächtigkeit A-Wurf

Trächtigkeit

9. Woche, Tag 57, 27.11.2012

Die letzte Woche ist angebrochen. Mali geht es (den Umständen entsprechend :-)) gut. Sie döst die meiste Zeit des Tages vor sich hin und steht meist nur auf wenn es etwas zu fressen gibt, wenn wir Gassi gehn oder wenn ich zu lang außer Sichtweite bin. Wenn ich  „Gassi“ ruf steht sie schwanzwedelnd auf, freut sich aber wenn wir wieder zuhause sind und so laufen wir zweimal täglich im Schneckentempo unsere Runde. Die Welpen bewegen sich jetzt immer stärker und für alle gut sichtbar. Die Nächte werden momentan schon etwas unruhiger, Mali steht öfter mal auf läuft herum sucht ein neues Plätzchen und legt sich dann wieder schweratmend hin. Bauchumfang 89cm (+29cm).

42,8kg (+8,8kg)

8. Woche, Tag 53, 23.11.2012

Seit gestern kann man schön sehn wie sich in Mali`s Bauch die Welpen bewegen. Mali schläft viel, der Appetit hat etwas nachgelassen und gestern hat sie beim Gassi gehn und im Garten die ersten Löcher gebuddelt. Jetzt wird jeden Tag zweimal Temperatur gemessen, um den Geburtstermin genauer zu bestimmen. Bauchumfang: 87cm (+27cm)

42kg (8kg)

8.Woche, Tag 50, 20.11.2012

Kugelrund und glücklich! Mali`s Bauch wächst und gedeiht, die Gesäugeleiste hat sich stark verändert und die Haare um die Zitzen werden weniger. Mali schläft den ganzen Tag doch kaum öffnet sich der Kühlschrank steht sie da. Sie geht auch nach wie vor sehr gern Gassi und freut sich wenn sie einen Hundekumpel trifft, nur gespielt und gerannt wird nicht mehr. Zuhause liegt sie meistens lang ausgestreckt auf dem Sofa oder in der Wurfbox, zusammenrollen ist viel zu unbequem. Bauchumfang: 84cm (+24cm)

_wsb_400x266_IMG_9002
41,6kg (7,6kg)

7.Woche, Tag 43, 13.11.2012

Seit der letzen Woche hat sich viel getan. Mali`s Bauch ist wieder mächtig gewachsen er ist jetzt richtig prall und rund, das Gesäuge hat sich verändert und Mali wird jetzt immer gemütlicher. Sie bekommt jetzt Mittags noch eine extra Mahlzeit die sie gierig verschlingt. Bauchumfang: 79cm (+19cm)

Auch im Haus hat sich einiges verändert. Wir haben die Wurfbox aufgebaut und an den Platz für die nächsten 10 Wochen gestellt. Mali hat sie sofort angenommen und in die Vetbed`s gekuschelt. Sie liegt jetzt meist lang ausgestreckt da, zusammenrollen ist inzwischen viel zu unbequem.

6. Woche, 7.11.2012

Mali`s Appetit ist rießig, kaum geht der Kühlschrank auf steht sie da und bis zu den Mahlzeiten kann sie es fast nicht erwarten. Das Bäuchlein wächst stetig, hindert Mali aber nicht an kleinen Sprints mit Banga über die Wiesen und Felder. Bauchumfang: 71cm (Start 60cm)

_wsb_400x298_008.JPG
36,8kg (+2,8kg)

5. Woche, 29.10.2012

Heute ist endlich der Ultraschalltermin.
Schon beim Ansetzen des Schallkopfes war der erste Welpe zu sehn.

_wsb_400x535_022.JPG
35kg (+1kg)

4. Woche, 27.10.2012

Mali ist besonders verschmußt und sucht immer und überall Körperkontakt.

35kg (+1kg)

2. Woche, 13.10.2012

12 Tage sind vergangen, seit dem Besuch bei Cheka. Mali`s Verhalten ist wie vor der Läufigkeit, sie schläft, frisst und spielt wie zuvor.

34kg

Archiv: Wurfplanung A-Wurf

Archiv-Seite: „Wurfplanung“ zum A-Wurf

Für unseren ersten Wurf haben wir einen tollen Deckrüden ausgesucht, Ndoki Chandalou Cheka (ndoki-cheka.de) den wir am 1. / 2. Oktober 2012 in Taunusstein bei Wiesbaden besucht.

_wsb_500x333_012

Verpaarung

Cheka ist ein sehr selbstsicherer und temperamentvoller Rüde, gelassen und gut verträglich mit anderen Rüden. Er ist, mit seiner Besitzerin Kathi, sportlich sehr aktiv. Im Hundesport trainiert er Agility und ist für kleine Tricks und Fährten suchen jederzeit zu haben.

Cheka und Amali sind ein sehr harmonisches Paar, beide haben kräftige Knochen, eine vorzügliche Brusttiefe, vorzügliche Winkelungen und kräftige aufgeknöcherte Pfoten. Cheka ist ein muskulöser Rüde, mit trockenem Hals und sehr gutem Lefzenschluß.

Dies ist eine Outcrossverpaarung über 5 Generationen, 0 gleiche Vorfahren, Ahnenverlust 0%.

Wurfstatistik Cheka:

Geboren: 3/3
Verblieben: 2/3
Hodenfehler: 1
Alle Welpen haben eine korrekten, langen Ridge mit korrekten Crowns, wenig weiße Abzeichen, keinen DS, keine Rutenanomalie, korrektes Scherengebiß.

Ch. Marondera Amali                         Ndoki Chandalou Cheka

_wsb_200x134_Amali+14.7.10+$2818$292010-07-14_09-43-12$5B1$5D.JPG_wsb_200x133_C12_9202_raw.JPG

Geburtsdatum                            04.11.2007                                            13.08.2008

Größe                                              64cm                                                    68,5cm

Gewicht                                           33,5kg                                                    43kg

Röntgenergebnis            HD:A1, ED 0/0, OCD frei                        HD:A1, ED 0/0, OCD frei

Gebiss                          vollzahniges Scherengebiss                    vollzahniges Scherengebiss

Farbe                                            red wheaten                                        red wheaten

Zuchtzulassung        25.10.2009 ohne Einschränkung            27.03.2010 ohne Einschränkung

_wsb_271x200_20.5.09+Amali.JPG_wsb_300x200_C12_9290_raw.JPG

 

Cheka wurde am 13.08.2008 als einer von 12 Ridgebacks im Ndoki Kennel von Claudia Körner in Taunusstein geboren.
Chekas Mutter ist die legendäre Mavunguela’s Vuana aus dem Kennel von Susi Ubl, Österreich. Sie ist Multichampionesse und unter anderem Weltsiegerin 2006. Chekas Vater ist der Deutsche Champion Matakima Ajani, ein wunderschöner und ausdrucksstarker Ridgeback.

Cheka bestand die Zuchzulassung in allen 8 Kategorien mit A, und wurde wie folgt beurteilt:

Selbstsicherheit: Ausgezeichnet
Temperament: Sehr gut
Führigkeit: Sehr gut
Schusstest: keine Reaktion

„In optimaler Kondition stehender maskuliner Rüde von freundlichem Verhalten.“ (P. Stracke)

_wsb_400x266_C12_9341_raw

Wer mehr über den Deckrüden erfahren will: ndoki-cheka.de .

Für die freundliche Zurverfügungsstellung der Fotos von Cheka danken wir Kathi Gröger!
Für alle Fotos von Cheka: Copyright Michèle Spatschke, www.dogphotos.de

Welpenpedigree:

Großeltern:                                                 Urgroßeltern:
CAPRIVI GUN O MFUMO

USAKOSE THE BOY FROM OZ AT
ROODEDRAAI

USAKOSE TOWN TEMPRESS

Vater:
GLENAFFRIC ULANYO OF
ZURITAMU

ROODEDRAAI METZIMETZI

ENTLE NELISWA OF GLENAFFRIC
CHIBULUMA BONGAYO OF ENTLE

————————————————————————————————————————————————————————–

CARTOUCHE TENZI

NOTHO AYABA

KWENA AYABA

Mutter:

WA KISHUJAA AYOKA
JOHOKWE KOFIE

KAMNENE IJUMAA

THAT´S WHY SHE IS WIA-YAGUMA

                                                                                           

  ———————————  &  ———————————–

 

REX  VENTORS AKERON

KUZONGA`S AURELIJUS
HUNTING CHOIR`S ISSA

Vater:
MATAKIMA AJANI

LIONHUNT DAYIMANE UMVUMA
MAIRANGI FAKIMA
BAGANDA IJUMAA

————————————————————————————————————————————————————————–

THOKOZA AZIBO
NGAI ZAMU OF GINBA`S HERO
DEMBA

Mutter:

MAVUNGUELA`S VUANA

DANEST TJABO LETSATSI
MAVUNGUELA`S SAVIMBI
MAVUNGUELA`S PANGANI


A-Wurf / Welpen

Wir erhoffen uns aus dieser Verpaarung, robuste, rassetypische Hunde, mit schönen Köpfen, muskulösen Körpern und kräftigem Exterieur sowie satter, rotweizener Pigmentierung des Fells.

In den Charaktereigenschaften erwarten wir eine schöne Mischung aus den Eigenschaften der Eltern und somit (familien-) freundliche, sportliche, sozialverträgliche und selbtsbewußte Hunde, die im Hause ruhig und gelassen sind, aber im Freien und wenn sie gefordert werden, sehr unerschrocken und temperamentvoll agieren.

Mehr zur Welpenaufzucht finden Sie unter „Wurfplanung / Zucht“, insbesondere unter „Aufzucht“!

So wie Sie großen Wert auf die Auswahl des Züchters legen (und auch legen sollten), legen wir großen Wert auf die Auswahl der Welpenkäufer. Daher wollen wir Sie gern und frühzeitig kennen lernen – und Sie natürlich auch uns! Besonders möchten wir Sie in diesem Zusammenhang auf die entsprechenden Inhalte zu den notwendigen Eigenschaften eines Rhodesian Ridgeback-Halters verweisen. Bspw. auf der DZRR-Homepage (www.dzrr.de) unter der Rubrik „Zucht“, „Tipps zum Welpenkauf“.

Der Ultraschalltermin am 29.10.2012 ergab ein positives Ergebnis!

Am 03.12.2012 wurde unser A-Wurf geboren, 3 Rüden und 3 Hündinnen. Leider starb ein Rüde bei der Geburt.
Am 02.02. und 03.02.2013 haben unsere Welpen ihr Nest verlassen und sind zu ihren neuen Familien gezogen.

Archiv: News 03/2010 – 07/2013

IMG_2094

TOP-News:

Ab jetzt finden Sie alle Neuigkeiten zu unseren Welpen hier unter News!

Ajuma, Amira, Aaron, Asani, Alima

_wsb_650x273_gruppenbild2.JPG

News:

14.07.2013: An diesem herrlichen Tag fand unser A-Wurf Welpentreffen statt. Es hat mich sehr gefreut das alle Familien es möglich machen konnten an diesem Tag zukommen und auch Kathi kam mit Papa Cheka aus Taunusstein angereist. Erstmal ganz herzlichen Dank hierfür. Herzlichen Dank auch an Daniela, Züchterin von Mali, und Markus die uns in allem tatkräftig unterstützt haben :-).

Unsere 5 haben sich zu tollen Junghunden entwickelt, ihre Besitzer arbeiten eifrig mit ihnen,  was mich sehr glücklich macht, da ein ausgewachsener Ridgeback im Alltag handelbar sein muß. Da sich noch nicht alle untereinander kannten war das Welpentreffen somit auch eine tolle Gelegenheit sich kennenzulernen, auszutauschen und Verabredungs Termine auszumachen. Alle waren begeistert Papa Cheka zu sehn, der mit seiner tollen souveränen Art das freche Junggemüse akzeptierte. Trotz der Hitze hat uns Cheka ein paar lustige Tricks vorgeführt bei „Peng“ ließ er sich in Zeitlupe dramatisch zur Seite fallen, sprang wie ein Känguru durch einen Reifen… 🙂

_wsb_450x300_IMG_2110.JPG

Banga etwas verwirrt über den „toten“ Cheka 🙂

Als erstes sind wir eine Runde spazieren gelaufen und an einem Bach konnten sich dann alle etwas erfrischen, nur Asani weigerte sich standhaft ins Wasser zu gehn, er findet das einfach total doof.

_wsb_450x300_IMG_1864.JPG

_wsb_450x299_IMG_1876.JPG

Zwischen Mittagessen und Kaffee & Kuchen haben wir die 5 gemessen und die Zähne kontrolliert. Und dann wurde natürlich viel, viel gespielt. Asani war total verzückt von Ajuma, Aaron und Amira waren ein super Team und unser kleiner Wirbelwind Lima war überall und nirgends 😉 sie düste mit ihren Geschwistern mit oder leckte im vorbei rennen Mama oder Papa kurz die Lefzen.

Amira:

_wsb_450x300_IMG_1845.JPG

Miss ONE (lila): 61,5cm, 27kg, Zähne vollständig vorhanden.

Sie hat sich zu einer lieben, aufmerksamen Hündin entwickelt. Sie ist schön bemuskelt, hat ein tolles leuchtendes Rotweizen und ist für jeden Spaß und Trick den ihre Besitzer ihr beibringen zu haben. Seid neustem hat sie das Schwimmen für sich entdeckt, mit Hundefreundin Amy bildet sie ein super Team.

_wsb_450x300_IMG_2107.JPG

Asani Matojo:

_wsb_450x300_IMG_2006.JPG

Mister TWO (grün): 67cm, 30kg, Zähne vollständig vorhanden.

Er ähnelt seinem Papa am meisten, er hat Chekas tolles, kräftiges Rotweizen. Asani ist ein kräftig gebauter, aktiver Rüde und wird mit viel Liebe und Konsequenz erzogen. Er trainiert mit der Reizangel, Fährtentraining ….. Leider durfte ihn sein Hundefreund und Vorbild Mio nicht mehr lange begleiten.

_wsb_450x300_IMG_2075.JPG

Aaron:

_wsb_450x300_IMG_2042.JPG

Mister THREE (blau): 67cm, 33kg, Zähne vollständig vorhanden.

Aaron ist ein sehr ausgeglichener Rüde. Er begleitet sein Herrchen eigentlich überall hin. Aaron wird von Frauchen und Herrchen geklickert, was bei ihm sehr gut funktioniert. Demnächst hat er sein erstes Showdebüt und wir sind alle sehr gespannt.

pastedGraphic_9.pdf

Ajuma:

pastedGraphic_10.pdf

Miss FOUR (rot): 61,5cm, 25kg, Zähne vollständig vorhanden.

Aju ist unsere kleine Streberin:-) mit ihr wird viel und konsequent gearbeitet, was auch Sinn macht denn demnächst kommt menschlicher Nachwuchs und da liegen die Prioritäten erstmal woanders. Aju und Aaron waren ja unsere beiden hellen Welpen, aber wie man sieht sind sie beide sehr schön nachgedunkelt und von den Anderen farblich kaum zu unterscheiden. Aju hat ein tolles Gangwerk.

pastedGraphic_11.pdf

Alima:

pastedGraphic_12.pdf

Miss FIVE (orange): 59,5cm, 22kg, Zähne vollständig vorhanden.

Unser Wirbelwind ist bis jetzt die Kleinste, Leichteste, Dunkelste, Wildeste….. Sie hat noch etwas Welpenhaftes an sich und braucht noch etwas Zeit. Momentan läuft sie viel an der Schleppleine wie auch der eine oder andere ihrer Geschwister. Alima sehen wir am häufigsten und sie versteht sich super mit Tante Banga und hat akzeptiert das man sich in Mama Malis Nähe eher ruhig und unauffällig verhält.

pastedGraphic_13.pdf

Vielen Dank an meine lieben Welpeneltern ihr macht alle einen super Job!!!

pastedGraphic_14.pdf

Asani, Alima, Aaron, Amali, Cheka, Amira, Ajuma

Cheka:

pastedGraphic_15.pdf

pastedGraphic_16.pdf

12.04.2013: Die Welpen verlieren so langsam alles babyhafte, die Milchzähnen fallen aus und der Babyspeck  ist auch verschwunden.

pastedGraphic_17.pdf Asani am 24.04.2013

pastedGraphic_18.pdf Asani

pastedGraphic_19.pdf Asani

pastedGraphic_20.pdf Asani

pastedGraphic_21.pdf Aaron am 12.04.2012

pastedGraphic_22.pdf Aaron

pastedGraphic_23.pdf Aaron

pastedGraphic_24.pdf Aaron

pastedGraphic_25.pdf Alima am 11.04.2012

pastedGraphic_26.pdf Alima

pastedGraphic_27.pdf Alima

pastedGraphic_28.pdf Amira am 08.04.2013

pastedGraphic_29.pdf Amira

pastedGraphic_30.pdf Amira

pastedGraphic_31.pdf Ajuma am 05.04.2013

pastedGraphic_32.pdf Ajuma

pastedGraphic_33.pdf Ajuma

07.03.2013: Am letzen Wochenende besuchten wir Asani, wir haben uns sehr über ein Wiedersehen gefreut und auch Mali war mit ihrem Liebling gnädiger, als mit den anderen Welpen. Asani hat sich in seiner neuen, großen Familie prima eingelebt und inzwischen auch akzeptiert, dass man mit Hundeopa Mio nicht immer so toll spielen kann, aber wenn man sich ruhig verhält, an ihn hinkuscheln darf.
Leider ist Asanis Hoden zum Stichtag noch nicht abgestiegen. Er ist gut sichtbar und der Tierarzt meint er braucht einfach noch ein paar Wochen.

pastedGraphic_34.pdf

pastedGraphic_35.pdf

pastedGraphic_36.pdf

pastedGraphic_37.pdf

19.02.2013: Ein schönes Wochenende liegt hinter uns, wir haben einige der Welpen besucht und waren begeistert! Alle geben sich viel Mühe, den Kleinen ein gemütliches Zuhause zu bieten und sie zu aktiven und gut sozialisierten Hunden zu erziehen. Es werden fleißig die Hausaufgaben der Hundetrainer gemacht und wie wir selbst gesehen haben, auch erfolgreich!!!
Als erste haben wir Ajuma besucht, wir sind zuerst spazieren gegangen und danach gabs noch Kaffee und Hefezopf. Mali hat ihre Tochter erstmal ignoriert und dann erzogen.

pastedGraphic_38.pdf

pastedGraphic_39.pdf

Tante Banga spielt da schon viel lieber mit Aju.

pastedGraphic_40.pdf

Danach waren wir bei Alima. Sie ist einfach süß! Ein lustiger kleiner Springfloh Momemtan hat sie noch Handtaschenformat, aber auch das wird sich noch ändern.

pastedGraphic_41.pdf

pastedGraphic_42.pdf

Amira haben wir als Nächste besucht. Mira, unser Alpha Mädchen, bildet mit Julia und Jochen ein tolles Trio. Die Beiden sind super positiv eingestellt und zeigen der Kleinen mit viel Liebe und Konsequenz, wo´s lang geht. Beim Gassigehn war Mira sehr aufmerksam und entfernte sich nicht mehr als 3-4 Meter von uns. Mali und Banga waren leider nicht sehr beeindruckt von der Kleinen, dafür dann Zuhause umso mehr vom gemütlichen Schlafplatz.

pastedGraphic_43.pdf

pastedGraphic_44.pdfpastedGraphic_45.pdf

Am Sonntag waren wir dann noch bei Aaron. Was soll man sagen, er ist einfach schön! Man macht 20 Fotos und alle werden was. Die Mädels sind einfach eine Spur quirliger und man bekommt sie im Spiel schwieriger vor die Linse. Aarons Frauchen war auf einem Klickerseminar und seither wird geklickert und Aaron findet das super!  Komm, Sitz und Bleib sind kein Thema.

pastedGraphic_46.pdf

pastedGraphic_47.pdf

pastedGraphic_48.pdf

pastedGraphic_49.pdf

pastedGraphic_50.pdf

pastedGraphic_51.pdf

05.02.2013: Alle Welpen sind gut im neuen Zuhause angekommen.

pastedGraphic_52.pdf
Amira mit tollem, selbst gebautem, geschnitztem und geknotetem Spielzeug.

pastedGraphic_53.pdf
Asani mit Mamaersatz Mio. Der ist darüber noch nicht so ganz glücklich, aber Mio ist ein gutmütiger und lieber Kerl.

pastedGraphic_54.pdf
Aaron fühlt sich super wohl in seinem schönen Bettchen.

pastedGraphic_55.pdf
Ajuma eifrig am suchen mit ihrem tollen Spiel.

pastedGraphic_56.pdf
Alima im Kuschelbettchen.

29.01.2013: Der Zuchtwart war zur Wurfabnahme da und wir haben dieses schöne Ergebnis zu vermelden:

Ridge: korrekt
Crowns: korrekt
Ruten: korrekt
Gebiß: korrekt
DS: korrekt (nicht vorhanden)
Fell: red weathen, minimal weiße Abzeichen
momentan ist bei einem Rüden ein Hoden noch nicht abgestiegen.

Unsere Welpen haben alle ein neues Zuhause gefunden. Wir freuen uns sehr über die tollen neuen Eltern.
Bei allen Anderen möchten wir uns für das Interesse bedanken!

pastedGraphic_57.pdf

„Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern.“ -Henry Ford-

Frohe und besinnliche Weihnachten, einen guten Rutsch und ein gesundes und glückliches Jahr 2013!

pastedGraphic_58.pdf

03.12.2012: Wir freuen uns über 5 wunderschöne tolle Welpen

pastedGraphic_59.pdf

pastedGraphic_60.pdf
Miss ONE  Mister THREE   Mister TWO Miss FOUR  Miss FIVE

Nach einer langen und anstrengenden Geburt haben wir drei Mädchen und zwei Jungs geschenkt bekommen. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei Daniela Trompka (www.marondera.de, Amalis Züchterin)
für die tatkräftige und zeitintensive Unterstützung bedanken! Ohne sie wäre es eigentlich kaum gegangen! Und ebenso bei  Claudia Körner (www.ndoki.de, Chekas Züchterin) für die Rundumdieuhrtelefonberatung und -seelsorge!
Jede einzelne Geburt war anders – und keine normal! Leider hat es Mister SIX, trotz intensiver Bemühungen, nicht mehr geschafft.
Alle Welpen haben einen korrekten Ridge, wenig weiße Abzeichen und wiegen zwischen 470g und 525g.
Und – wir lieben sie ALLE!!!

pastedGraphic_61.pdf

News:

HUUUNGER!!!

pastedGraphic_62.pdf

Mali geht es super! Wir gehen weiterhin unsere täglichen Spaziergänge allerdings in gemütlicherem Tempo. Sie frißt mit großem Appetit alle angebotenen Leckereien und will immer noch mehr…

pastedGraphic_63.pdf

Mali ist tragend!!!

Wir waren am 1. & 2. Oktober in Taunusstein/Wiesbaden zu Besuch bei Ndoki Chandalou Cheka.
Heute (29.10.12) waren wir beim Ultraschall und… sind überglücklich!!! Mali ist tragend!

pastedGraphic_64.pdf

In den nächsten Tagen werden wir ein Welpentagebuch erstellen, das wir dann mindestens wöchentlich aktualisieren.

4.November 2012:
Heute hat unsere Amali ihren 5.Geburtstag! Wir sind überglücklich das wir sie haben und wünschen Ihr noch viele gesunde und glückliche Jahre.
Die Geburtstagskinder gratulieren sich gegenseitig, Jana 16 Jahre, Mali 5 Jahre.

September 2012: Der Alltag hat uns wieder!
Wir sind zurück aus dem Urlaub, wie üblich in den Sommerferien waren wir auch dieses Jahr am Gardasee.            Banga und Mali geht es gut, die beiden sind froh über die sinkenden Temperaturen und geben Vollgas.                         Die Beiden jagen sich gegenseitig über die abgemähten Wiesen und Felder, zum Glück hat die Bremsen und  Zeckenplage endlich nachgelassen.                                                                                                                                                  Nächste Woche steht ein alljährlicher Impftermin an, wie gesagt: der Alltag hat uns wieder 🙂                                              Als kleinen Nachtrag: 21.07.2012 Hundeausstellung Augsburg, Amali wurde von Richterin Petra Stracke mit einem V3 in der Championklasse bewertet.

pastedGraphic_65.pdf

Nachdem Amali von ihrem letzten Deckakt leider leer geblieben ist, waren wir zu einem Check Up in der Uniklinik München. Amali ist kerngesund ! Alle Blutwerte, Schilddrüsenbefund und der Progesteronwert sind in Ordnung. Mit Ultraschall wurden sämtliche inneren Organe gecheckt. Alle Organe waren von richtiger Größe, frei von Zysten oder irgendwelchen negativen Veränderungen. :-))

 pastedGraphic_66.pdf

Wir haben Amali auf Degenerative Myelopathie testen lassen hier das Ergebnis:                                                                 DM: N/N (clear) 2011 LABOKLIN  Interpretation: reinerbig für das intakte Gen. Kein Träger der Mutation im SOD1-Gen

pastedGraphic_67.pdf

September- Dezember: Die Wochen und Monate flogen nur so dahin, Anfang November waren wir in Stuttgart auf der IRAS hier die Ergebnisse: 5.11.2011 SG4 Richterin H. Maissen-Jarisch (A) und 6.11.2011 V4 Richterin H.Ahrens (A).

Bella Italia: Auch dieses Jahr zog es uns wieder für ein paar Tage an den schönen  Lago di Garda  Nach turbolenten Wochen genossen wir die schöne Zeit des Nichtstuns in der Sonne mit unseren Hunden und Freunden. Wir unternahmen einige schöne Wanderungen, surften und schwammen im nahegelegenen Bergsee Lago di Tenno und der Sarca. Aufs Neue begeisterten Banga und Amali wieder Freunde, Bekannte und Fremde durch ihr ruhiges und souveränes Verhalten. Sei es auf dem Champingplatz, beim Stadtbummel, im Restaurant oder Feuerwerk meine wunderbaren Begleiter waren stets an meiner Seite und verhielten sich immer der Situation angemessen.

pastedGraphic_68.pdf

19./20.August 2011: Wir haben mal wieder Ausstellungsluft geschnuppert dazu fuhren meine Tochter Jana, Amali und ich nach Leipzig. Wir starteten das erstemal in der Championklasse unter lauter Vollprofis. Am Samstag erhielt Amali ein unplatziertes V von Richterin V. Petrova-Grigorova (BG), und am Sonntag von J. Eberhard ein SG und einen tollen Bericht: sichere und ruhige Hündin, die vorn leicht einwärts dreht, kräftiger Hündinnenkopf mit korrekten Details, weniger Kehlhaut ist erwünscht, muskulöser Hals, gut ausgefüllter Rumpf, Kruppe sollte etwas gerader liegen, Rippenkorb im unteren Bereich ausreichend ausgerundet, passende Winkelungen, bewegt sich gleichmäßig, sicheres Verhalten.

pastedGraphic_69.pdf

12. Juli 2011: keine guten Nachrichten: der gestern versuchte Deckakt hat nicht geklappt! Leider war Amali schon darüberhinaus. Inzwischen haben wir festgestellt, dass der Progesteronwert bei Amali ungewöhnlich schnell und sprunghaft ansteigt, so dass bei ihr ein nur sehr kurzes Zeitfenster der Deckmöglichkeit besteht, das wir gestern leider schon verpasst hatten. Und das trotz fast täglich untersuchter Progesteronwerte aus dem Labor! Da aber unglücklicherweise der richtige Tag an einem Wochenende war, nämlich Sonntag, konnte kein Laborwert ermittelt werden und der am Montag morgen ermittelte und um 17:00 übermittelte Wert war dann überraschenderweise viel zu hoch! Es gibt eben Hündinnen, die über einen längeren Zeitraum bereit sind – und es gibt Amali! D . h., beim nächsten Versuch müssen wir es lieber zu früh und mehrmals versuchen…Es tut uns sehr leid, vor allem für die vielen Interessenten. Wir sind natürlich sehr enttäuscht und niedergeschlagen – aber wie heißt es so schön: Das Leben geht weiter…Ein großes Lob verdient an dieser Stelle die Familie Frey und vor allem Ajani. Er hat nichts unversucht gelassen und hat sich großartig verhalten. Aber wenn Madame nicht will (und nicht kann), dann will sie eben nicht.!Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben…

28.Juni 2011: Heiß…… nicht nur die Temperaturen, sondern seit heute auch Amali !!!!!Was sich die letzten Tage angekündigt hat, wurde heute morgen bestätigt. Über sämtliche Neuigkeiten werden wir natürlich berichten. Wir freuen uns rießig 🙂

6.Juli 2011: Die ersten Progesteron Werte sind ermittelt, sie befinden sich noch im unteren Bereich, leicht ansteigend. Amali geht´s super, die Spaziergänge findet sie momentan eher langweilig da sie ab jetzt ja nicht mehr von der Leine darf. So üben wir jetzt fleißig mal wieder ordentlich an der Leine zu  gehn :-).

22.Mai 2011: Diese Woche haben wir Ajani im schönen Haßmersheim besucht. Es ist mir sehr wichtig das Amali die Umgebung und Ihren Zukünftigen näher kennenlernt. Wir machten zuerst einen Spaziergang am Nekar entlang und haben dann im Garten Kaffee getrunken. Es war schön, die Hunde so beieinander zu sehen. Ajani war sehr an Amali interessiert, aber nicht zu aufdringlich, was ihr äußerst sympatisch war. Optisch harmonieren sie super, fast dieselbe Fellfarbe, schöne dunkle Maske und dann noch Ajanis toller straffer Körper…. echt super! Auch charakterlich haben wir Ähnlichkeiten festgestellt, beide sind absolut ruhig und gelassen. Ajani ist wachsam, zeigt aber kein territoriales Verhalten. Als zwei Riesenschnauzer Kumpels am Zaun vorbeiliefen hat er sie freundlich, ohne Bellen, am Gartentor begrüßt und sich dann wieder entspannt auf seinen Platz gelegt. So einen schönen Mittag möchten wir in den nächsten Wochen wiederholen und dann wird`s hoffentlich bald ernst.

Wir planen unseren A-Wurf mit unserer Hündin Marondera Amali. Der glückliche Vater wird Kalakamati Ajani (CH Int., CH Dt., CH CH) Weitere Informationen finden Sie unter: Welpen / Wurfplanung oder unter www.kalakamati-ajani.de/

11.Mai 2011: Wir genießen diesen herrlichen Frühsommer. Amali und Banga sind topfit, wir machen jeden Tag ausgedehnte Spaziergänge, fahren mit dem Rad oder lassen die Hunde kleine Spaßfährten suchen. Mittags liegen die zwei dann faul auf der Terasse und schauen mir bei der Gartenarbeit zu. Der Nachwuchs von Amali`s Bruder MARONDERA AKANNI wurde in der Schweiz geboren. 9 wunderschöne Welpen, ganz herzlichen Glückwunsch an Aki und Claudia ;-). Zur Zeit machen wir eine kleine Ausstellungspause. Bei den in der Nähe liegenden Ausstellungen haben wir leider keine Zeit und zu denen im Norden ist die Fahrt einfach zu weit.

Letzte Woche kam diese schöne Urkunde von Amali`s kroatischem Championtitel:

12.März 2011: Offenburg, Amali startete in der Offenen Klasse mit insgesamt 19 Hündinnen und erzielte bei Dr. Peper ein schönes Sehrgut.

4.-6.März 2011: Am Freitag starteten Amali, Bruder Akanni, sein Frauchen Claudia und ich zu einem erneuten Trip nach Zagreb, Kroatien, in der Hoffnung, die fehlende Anwartschaft für den kroatischen Champion (Champion (HR)) zu erziehlen. Und… Jipiehhhhh!!! Von nun an kann Mali sich CHAMPION HR Marondera Amali nennen.

Wir freuen uns alle tierisch! 🙂 Offene Klasse, V1 CAC, res.CACIB, Richter V. Sruk (HR), endlich! Wir sind super glücklich! Amali präsentierte sich super, stand toll und zeigte ihr schönes Gangwerk, ein absolut verdienter Sieg. Es war ein sehr schönes Wochenende mit Claudia und Aki, aber von nun an Kroatien nur noch für den Urlaub 🙂

5.März : Offene Klasse, V2 res. CAC, Richterin Z. Halper-Drazic. Ich war etwas entäuscht, denn mit diesen V2´s können wir so langsam schon Wände tapezieren 🙂

8. Dezember 2010: Wir sind zurück aus Ostrava (CZ), doch mit leider für uns traurigen Nachrichten. Die von uns langerwartete Verpaarung von Amali und Garp hat nicht stattgefunden. Als Erklärung dafür können wir hauptsächlich einen völlig falschen Progesteronwert nennen, der uns viel zu früh losfahren ließ. Weitere Kleinigkeiten führten dazu, dass es nicht zum – großen Ganzen – kommen sollte. Schade!!! Erneut konnte ich mich von Garp`s tollem Charakter, seiner Wesensfestigkeit und seinem super fitten Körper überzeugen. Doch alles hätte, wäre, wenn… nützt nichts mehr… Tschechien war trotzdem eine Reise wert. Wir haben viele wunderschöne Spaziergänge unternommen, waren auf dem Weihnachtsmarkt, im Zoo etc… Nicht zu letzt haben wir leckeres Essen und die Gastfreundschaft von Mirek und seiner Familie genossen. Nochmal: diky moc 🙂 Jetzt heißt es nach vorne schaun und sehen was uns das Jahr 2011 bringt !

Los geht´s! Morgen früh, fahren wir zu Garp und Mirek nach Ostrava (CZ). Der Tierarzt gab uns heute Mittag grünes Licht, Zellabstrich und Progesterontest sind positiv. Mit von der Partie ist meine Schwester Regina und so werden wir drei Mädels interessante, lustige und bestimmt unvergessliche Tage erleben!!! 😉 Amali ist läufig, endlich! Am Sonntag Vormittag sahen wir den ersten Blutstropfen. Voll Spannung und Freude sehen wir den nun folgendenWochen entgegen. Garp ist informiert und wartet fit und gesund auf unseren Besuch. Wir wollen Ende der Woche den ersten Progesteron-Test machen und schauen was der Arzt sagt. Weitere Infos folgen…  Wir planen unserenA-Wurf mit unserer Hündin Marondera Amali im Winter 2010. Und wir haben ihn gefunden – Mr. Right! Art Leonardo Helya Ridge www.garp-rr.cz näheres finden sie unter Welpen/Wurfplanung

Happy Birthday! Amali hat heute  Geburtstag. Am 04.11.2010 feiert sie ihren 3. Geburtstag. Übrigens zusammen mit unserer Tochter Marijana, die 14 wurde. Herzlichen Glückwunsch! Und natürlich auch an alle anderen Marondera-Geschwistern aus dem A-Wurf!

30.Oktober 2010: IRAS 2010 in Hannover Amalis vorläufig letzte Ausstellung. Schade, auch diesmal hat es nicht gereicht, die Konkurrenz war einfach zu groß und zu gut. Mit 20 anderen Hündinnen startete Amali in der Offenen Klasse unter Richterin Hammerschmidt (A) und erhielt ein Vorzüglich: 3jährige Hündin, anatomisch korrekt aufgebaut, von korrekter Größe, typvoller femininer Kopf mit schönem Ausdruck, korrektes Gebiß, vorzügliche Ober- und Unterlinie, sehr schöne Vorbrust, korrekte Winkelungen der Vor- und Hinterhand, passende Stärke der Laufknochen, korrekt im Stand, schwungvolle, flüssige Bewegungen, vorne leicht einwärtsdrehend.

23./24.Oktober 2010: IRAS 2010 in Stuttgart. Unter Richter Roland Spörr (A) startete Amali in der Offenen Klasse, unter großer Konkurrenz von insgesamt 17 Hündinnen und erhielt ein Vorzüglich 3. Der Richterbericht: Elegante typvolle Hündin, vorzüglicher Kopfschnitt, vorzügliche Pigmentierung, harmonische Oberlinie, fester Rücken, korrekter Ridge, korrekter Rutenansatz, etwas knapp in der Länge (Rute), vorzüglich ausgeformter Brustkorb, korrekt gewinkelt in Vorder- und Hinterhand, parallel gestellt, etwas weich in Vordermittelfuß, feste Pfoten, freundliches Wesen, gute Präsentation, Bewegung energievoll mit gutem Raumtritt und Schub. Wir freuen uns sehr über diesen schönen Bericht und das tolle Ergebnis! 🙂 Es waren auch noch andere Maronderas am Start: Mama Ayoka Vorzüglich1 in der Ehrenklasse, und Bayola, Kengee, Kani und Cosmo, Halbgeschwister aus dem B-Wurf, erhielten alle ein Vorzüglich in der Jugendklasse! Ganz herzlichen Glückwunsch an alle! Morgen starten wir auf ein Neues, Daumen Drücken! O. k.! Wer hat nicht gedrückt? Leider nur ein Sehrgut! Richterin Yvonne Schönholzer (Ch.): Knapp 3jährige kräftige Hündin, von mittlerer Statur, femininer Kopf mit dunklem Auge, etwas kurzer dennoch eleganter Hals, Haarkleid zu seidig und zu lang, gut entwickelte Brustpartie, gerader Rücken mit korrektem Ridge, etwas zu feine Gliedmaßen, nicht zum kräftigen Rumpf passend, korrekte Pfoten, Winkelungen annehmbar, flüssiges ausgreifendes Gangwerk, dreht vorne leicht  ein.

16.Oktober 2010: Heute waren wir auf der Nationalen Ausstellung Dortmund 2010. Amali ist momentan in Top Form, fühlt sich aber, wie es aussieht auf dem 2. Platz super wohl. Auch heute hat sie, zum X-ten Mal ein V2 res.Anw.DT.Ch.VDH bekommen. Ein super Ergebniss von 13 Hündinnen in der Offenen Klasse, wenn da nicht der Titel des dt. Champion so nah vor uns liegen würde (ein glitzekleines V1)! Amali bekommt jedesmal schöne Richterberichte, doch oft sind es kleine, ganz unterschiedliche Kriterien, die sie dann Zweite werden lassen. Amali und Daniela sind ein tolles Team, Amali lässt sich super präsentieren und läuft kraftvoll mit viel Freude. Wir haben jetzt noch drei Ausstellungstage gemeldet: 23./24. Oktober IRAS in  Stuttgart (also Heimspiel) und 30.Oktober IRAS in Hannover, also Daumen drücken.Zum Thema Läufigkeit: Amali ist absolut gut drauf, sie spielt und tobt mit jedem Hund der uns begegnet. Selbst interressierte Rüden findet sie so langsam sympatisch. Amalis Zyklus war bis jetzt immer sehr regelmäßig alle 7 Monate (ein paar Tage hin oder her), deshalb rechnen wir so in den nächsten 2-3 Wochen mit dem Einsetzen der Läufigkeit. Sie zeigt körperliche Anzeichen und markiert eifrig beim Gassi gehn ihren Weg. Amali kann minutenlang kauend und schmatzend irgendwelche Grashalme beschnuppern, wir haben Zeit 🙂 ! Vor allem ich muß mich gedulden , denn mit der Hundezucht geht für mich ein großer Herzenswunsch in Erfüllung.

25.September 2010: Vinkovci (HR) V2 res.CAC Richter Mijat Matkovic (HR)18.September 2010: Heute waren wir beim Hundetreffen des Ob Erlen Kennels, aus dem unsere Banga stammt. Etwa  20 Hunde aus A, B und C-Wurf waren anwesend und Andrea Lehmann und ihre Mutter haben uns, wie schon bei anderen Treffen, ganz köstlich bewirtet. Nochmal vielen Dank! Es war sehr interessant zu sehen, wieviel Ähnlichkeit die Hunde mit ihrer Mutter Bea bzw. Großmutter Lara haben. Aber dann gab es doch wieder Unterschiede zwischen den einzelnen Würfen zu beobachten, wohl durch die verschiedenen Väter hervorgerufen (was mich dann wiederum total neugierig macht,  welche Welpen aus Amali und Garp hervorkommen –  ich kann`s kaum erwarten 🙂 ).

Alles lief wunderbar harmonisch ab und das ist mit Rüden und Hündinnen im Alter von 8, 4, und 1 Jahr nicht selbstverständlich. Papa Tsavo www.runako-tsavo.ch, Vater des C-Wurfs, mit Frauchen Silvia, waren auch da, was mich sehr gefreut hat, denn wir treffen uns auf vielen Ausstellungen und mit Silvia und Tsavo ist`s immer schön und saulustig 😉 . Final, ein schöner Tag! Am Sonntag gehen wir wieder auf Ausstellung,  aber diesmal hat`s absolut nix mit Hunden zu tun. Wir gehn auf die Interboot (Herrchen braucht schließlich auch seinen Spaß… :))

10.-12.September 2010: Von diesem Wochenende gibt es vieles zu berichten: Am Donnerstag starteten wir ( Daniela, ich, Amali und Asilia) eine Kroatien-Tour. Nach der verregneten Woche hatte ich mir eigentlich ein schönes, spätsommerliches Wochenende erhofft, doch leider verfolgte uns das schlechte Wetter. Nach längerer Suche fanden wir dann in stockdunkler Nacht unsere Pension in Bilje/Osijek.

Am  Freitag Nachmittag begann dann die erste Show in Vukovar. Wir starteten zu dritt in der Offenen Klasse und unter dem Moto yes we can 🙂 erreichten wir bei Richter Kamen Litov (BG) unser erstes V1/CAC. Die zweite Show am Samstag, fand in Osijek, auf dem Gelände eines Strandbades (am Fluß Drava) statt. Diesmal waren wir zu viert und erreichten erneut  bei Richter Petar Klaric (HR) ein  V1/CAC/res.CACIB.Yes we can immer noch! Wir freuten uns riesig! Dritter Tag, Sonntag, gleiche Bedingungen wie Samstag, doch heute ging es für Amali um den Titel "Kroatischer Champion". Richter Zlatko Kraljic (HR) machte die Sache recht spannend, ließ sich viel Zeit und entschied dann auf V2/res.CAC! Schade! "we can"-doch nicht! 🙂 Wir machten uns auf den langen Heimweg und wie man heute sieht bringen wir das schlechte Wetter wieder mit… 🙁

29.08.2010 Wirsberg: V2/res. Anw. Dt.Ch und das res.CAC in der Offenen Klasse 28.08.2010 Wirsberg: V2/res.Anw. Dt. Ch in der offenen Klasse bei Richter Hr. Jerusalimsky.

9.08.-23.09.2010 Urlaub am Gardasee: Seit einigen Jahren machen wir, mindestens einmal im Jahr, Campingurlaub im Norden des Gardasees (für eine süddeutsche Windsurferfamilie eigentlich schon obligatorisch). Trotz etwas gemischter Wetterlage hatten wir insgesamt einen schönen Urlaub. Die Hunde haben sich wie üblich absolut vorbildlich verhalten, und den rauhen Campingalltag 🙂 souverän über sich ergehen lassen. Wir haben einige sehr schöne Wanderungen gemacht, haben im Fluß gebadet oder einfach nur relaxt.

7.August, Ludwigshafen: Wir sind super stolz,  unser Malinchen hat heute in der Offenen Klasse, unter großer Konkurrenz (16 Hündinnen) den 3.Platz (Vorzüglich 3) erreicht. Der Bericht hierzu: Knochenstarke rechteckig aufgebaute Hündinn, mit sehr markantem Kopf. Gutes Oberkopf- Nasen- Verhältnis, gute Belefzung, harmonische Halsrückenlinie mit sanft abfallender Kruppe. Korrekte Schulterwinkelung, Rippenkorb von guter Länge und Tiefe. Hinterhand kräftig, fließender Bewegungsablauf, im Kommen etwas eng. Insgesamt stabile Hündin.

16.07-18.07.2010: Das war ein Wochenende der Extreme! Es begann am Samstag mit einer extremen Fahrt (750km) nach Oberwart/A , etremer Hitze(ca.37C), extrem netten Leuten, einem V2/res.CACA von Richterin M.-L. Doppelreiter/A und dem extremsten Gewitter, das ich je erlebt habe. Am Sonntag gings gerade so weiter, doch der endete mit einem extrem enttäuschenden Sehrgut von Richter F. Klindrup/DK 🙁

14.7.10 Meisdorf, am 04..07.2010: Amali erhielt unter großer Konkurrenz – 10 Hündinnen in der offenen Klasse – ein Vorzüglich1 von Richterin L. Mach (CH).

Am 21.06.2010 sind wir nach Kroatien gefahren. Amali erhielt am 1. Tag V2/res.CACIB, und am 2. Tag V1/CAC/CACIB/BOB  und BOG3.

Am 12.06 waren wir auf der Nationalen Rassehunde-Ausstellung in Erfurt. Mali erhielt bei Richter E. Deutscher ein V4 mit sehr schönem Bericht.Harmonisches Gesamtbild, typ. Kopf, korr. Auge, sehr schöne obere & untere Linie, sehr gute Brusttiefe, Ridge korrekt, Winkelungen in Front & Bewegung vorzüglich, freie Bewegung, freundlich im Wesen.

Am Freitag, 14.05.2010 machten Daniela Trompka und ich uns zur RRCÖ Clubsiegerschau Deutschfeistritz in Österreich auf. Nach einem schönen Abend in netter Atmosphäre unter lauter Ridgeback Begeisterten fand die Ausstellung in einem Reitstall mit überdachter Reithalle statt. Amali schaffte in der Offenen Klasse ein V1/CACA bei der englischen Richterin S. Simper. Dort trafen wir auch einen hochinteressanten Anwärter auf M.Right, der uns, nach vorangegangener gründlicher Recherche, vor allem auch durch sein angenehmes und "cooles" Wesen begeisterte. Aber schaun mer mal…

18.04.10 Berlin: Dort trafen wir Amalis Bruder Akanni und Halbbrüderchen Kengee (B-Wurf). In Berlin richtete Martin Klopsch, Kengee bekam ein Vielversprechend (Jüngstenklasse) und Akanni ein Vorzüglich4 (Offene Klasse). Glückwunsch!!! Amali humpelte leider für einen Augenblick (den entscheidenden) und bekam zwar einen schönen Bericht, aber nur ein Sehrgut.  Bericht Amali: 2 1/2 jährige Hündin, korrekt aufgebaut, typvoller Kopf, Behänge korrekt getragen, korrektes Scherengebiß, sehr gute Hals-Nackenlinie, gerader, kräftiger Rücken, Ridge ok, korrekt angesetzte Rute, sehr gute Winkelungen vorne u. hinten, sehr gute Vorbrust und Tiefe, kompakte u. geschlossene Pfoten, Bewegungsablauf Trittfolge korrekt, aber Unregelmäßigkeit aus der Hinterhand,deshalb heute nur sg.

Am 10.04.2010 war Daniela mit Amali in Wieselburg/Österreich und erreichte dort ein Vorzüglich2 (res.CACA) bei Richterin Zeljka Halper-Drazic (HR) 🙂

Internationale Rassehundeausstellung Offenburg am 13.03.2010: Amali rang ein Sehrgut in der Offenen Klasse, gerichtet durch Richterin Huber (D). Unsere objektive Aussage dazu: Bewertungen sind eben subjektiv! 🙂

Internationale Rassehundeausstellung München am 06.03.2010</strong>: nachdem der Tag chaotisch mit Schneefall und Stau begonnen hatte (hierzu ein herzliches Dankeschön an Markus Winkler www.akewa-chinelo.de( fürs Platzreservieren), gipfelte er immerhin in ein V4 für Amali in der offenen Klasse, durch Richterin K. v. Klaveren. Wir freuen uns über Amalis Mutter, Marondera Ayoka: auf der Winter Winner Show in Celje schaffte Ayoka V1, CAC, BOB und am Ende noch BOG 3! Somit hat sie nun die Voraussetzungen erfüllt und ist auch slowenischer Champion! Wir gratulieren herzlich Ayoka und ihrer Besitzerin, Amalis Züchterin Daniela Trompka – und freuen uns, dass Amali aus so einem hervorragendem Hause stammt… 🙂