Archiv: News B-Wurf

shapeimage_1

Hier finden Sie alle Neuigkeiten zu unserem B-Wurf, chronologisch von oben nach unten.

Weitere Welpen-Bilder finden Sie unter Fotos/Videos: „Die B-Welpen“

19.06.14:

Wir haben für Bahari ein schönes Zuhause gefunden. Sie wird ab 6. Juli bei Jette, Adonis und deren Familie wohnen.

IMG_4500

23.05.14:

Hier aktuelle Fotos von „Bahari“

Sie ist eine korrekte, rotweizenfarbene Hündin. Sie ist von mittlerer Größe, mit elegantem  Körperbau. Bahari ist eine lebhafte, selbstbewußte und freundliche Hündin, die sich gut konzentrieren kann und schnell lernt.

IMG_4375
IMG_3662
IMG_3653

23.05.14:

Hier ist nun etwas Ruhe eingekehrt. Bahari und Babuu gehen inzwischen mit mir in die Hundeschule und die Welpenspielgruppe. Sie lernen erste Kommandos und das es außer Ridgebacks auch noch andere Hunde gibt. Hier im Haus hab ich den Welpenauslauf abgebaut und die Zwei leben nun ganz normal im Familienalltag. Mit der Beishemmung klappt es zwischenzeitlich super, Stubenrein sind sie manchmal. Denn man macht ja lieber im trockenen Warmen, als morgens im feuchten nassen Gras, aber das ist eben typisch Ridgeback;-). Aber wir arbeiten fest daran! Mali und Banga sind super, sie erziehen die Kleinen, setzen ihnen Grenzen und bringen sie zur Ruhe wenn sie überdrehn.

17.05.14:

Am Samstag verließ uns unser Fräulein Orange, Banu Yana. Unser kleiner Wirbelwind blieb noch eine Woche bei Mama und genoß ihre strenge Erziehung. Sie wohnt jetzt am Zürcher See bei Familie Herrmann.

IMG_3633

16.05.14:

Am Freitag verließ uns unsere kleine Buhjah. Sie war unter den Welpen hier eher der ruhigere und ausgeglichene Typ. Sie lebt jetzt bei Holger in Wörth. Sie wird mit betreut von seiner Schwester Kerstin. Buhjah tritt die Nachfolge von Durah an, der vor einem halben Jahr verstorbenen Ridgeback Hündin.

IMG_3630

12.05.14:

Am Montag hat unser Bwana Max verlassen, wir vermissen diesen kleinen Kerl. Er lebt jetzt bei Familie Hörrmann in Ingersheim.

IMG_3521

10.05.14:

Nach 11 anstrengenden Tagen endlich ein Update.

Nach der letzten Wurmkur, hatten die Kleinen alle keine optimalen Häufchen mehr und wir hatten einiges zu tun, um das in den Griff zu bekommen um sie dann beruhigt impfen zu können.  Am Dienstag war es dann soweit und die Tierärztin kam und impfte und chippte die Welpen. Die Impfung war kein Problem, die haben die meisten kaum gespürt. Das Chippen hingegen tat etwas mehr weh und die Kleinen waren froh als sie wieder bei den Geschwistern waren. Am Donnerstag waren dann die Zuchtwarte da und haben die Welpen untersucht. Alle Hündinnen sind korrekt und bei unserem Max fehlt noch ein Eichen das, wenn er entspannt ist, am Bestimmungsort ist, aber eben nicht immer. So hoffen wir das es bis zum 84 Tag noch da hin will und hätten somit einen korrekten sehr ausgewogenen und schönen Wurf. Aber abwarten!

Und dann kam der erste Abschiedstag 🙁

Man sieht das ja mit einem lachenden und weinenden Auge, denn man liebt die Kleinen einfach unsagbar. Da wir aber sieben tolle Welpeneltern und Familien gefunden haben, fiel der Abschied nicht zu schwer.

Vier unserer Kleinen haben uns schon verlassen Als erste ging Bashira zu Oliver in die Schweiz,

IMG_3512

ihr folgte Hilde sie Wohnt mit Familie Schindler in Stuttgart,

IMG_3515

danach ging Bayo sie wohnt mit Familie Hofmann und RR Rüde Bakiri in Beilstein.

IMG_3514

Am Samstag ging Bahyia Mali sie wohnt bei Familie Wittwer und Rüde Wolk in Wiernsheim.

Foto_2

Der nächste wird am Montag unser Max sein. Es kamen schon die ersten Rückmeldungen. Die Kleinen haben die Nacht ohne weinen hinter sich gebracht, warum auch, überall wurde liebevoll ein schönes Bett, tolle Spielsachen und leckere Kauartikel für sie bereitgestellt. so fällt der Trennungsschmerz von Mama und den Geschwistern nicht allzu schwer.

Danke euch Allen, ihr macht das echt toll!

29.04.14:

letzter Tag der 6.Lebenswoche:-). Abschließend zu dieser Woche kann man sagen, die ruhigen Zeiten sind vorbei. Sie haben viel Energie und Power unsere 9 wie es sich für kleine Löwenjäger gehört. Die erste Autofahrt haben die Kleinen gut überstanden, zuerst mußte man etwas weinen, aber nachdem sie gemerkt hatten das alles gar nicht so schlimm ist sind sie dann eingeschlafen. Die Rückfahrt verlief dann wesentlich ruhiger.

Der heutige Tag steht unter dem Motto „Reinigung“ innerlich und äußerlich;-)

Es gab als erstes die wirklich nervige aber nötige Wurmkur für Mama und die Kleinen. Danach wurden die Krallen geschnitten, Ohren wenn nötig leicht geputzt und dann das Fell mit der Babybürste gekämmt. Hier gilt -früh übt sich-. Danach mussten die zwei großen Damen dran glauben, Krallen schneiden ist selbst nach so vielen Jahren verhasst. Dann wurde die Mama gebadet und ordentlich gebürstet. Nach diesem Wellnessprogram waren alle fix und fertig.

Neue Bilder gibt es auch wie üblich im Album.

Die Damen haben jetzt ein Gewicht zwischen 5700g und 5100g und unser Max wiegt 6400g.

Neuigkeiten gibt es auch von Papa Mak er hat am Wochenende in Frankreich seinen französischen und internationalen Champion zugemacht, darüber freuen wir uns ganz besonders 🙂

27.04.14:

hier nun zwei neue Fotos, aus unserem Shooting bei Jeanette Hutfluss.

Foto 1

Weitere süße Bilder finden Sie unter „Jeanette Hutfluss Fotos: B-Welpen“ in unseren Fotoalben.

Mehr zu Jeanette Hutfluss unter: www.jh-tierfotografie.de

23.04.14:

Heute sind nun unsere Neun 6 Wochen alt! Unglaublich wie die Zeit rast. Die Kleinen haben sich zu frechen Halbstarken entwickelt und haben Haus und Garten komplett eingenommen. Nach den Feiertagen und einem Geburtstag am Wochenende, sind die Kleinen was Geräusche und Menschen betrifft, nun an alles gewöhnt. Wir hatten viel Besuch, vom Säugling bis zur Oma und viel Lärm vom Bundesligaspiel bis zum „explodierenden“ Auspuff des Nachbarn. Alles wurde souverän hingenommen. Mama Mali hat nun alle, ihr unangenehmen Jobs, mir übertragen und hat nach ein paar Tagen, an denen sie sich zurückgezogen hat, jetzt die Erziehung der Welpen übernommen. Da sie nun definitiv entschieden hat, nicht mehr zu säugen, wurde das Futter etwas verringert und umgestellt. Die Welpen haben ein Gewicht zwischen 4500g und 5300g, wobei man natürlich sagen muss, dass unser Max inzwischen an der Spitze steht. Die schwerste Hündin wiegt 4900g.

Auch vom Papa gibt es Neuigkeiten, sein Championtitel wurde bestätigt, nun haben beide Welpeneltern diesen Titel, der dann auch in der Ahnentafel steht.

Wir werden diese Woche noch die ersten Standbilder der Welpen machen und ein Fotoshoot bei Jeanette Hutfluss steht an. Die drei tollen Bilder hier hat Volker Wittwer (http://blog.photography-wittwer.de) gemacht. Weitere schöne Fotos von ihm finden Sie unter „Volker Wittwer Fotos: B-Welpen“

_PW78913-2

_PW78888

_PW78844

18.04.14:

Wir haben ein paar schöne neue Bilder von unserem Deckrüden Mak erhalten, die Sie hier und unter „Wurfplanung“ finden.

DSC_8737_web

SONY DSC

Mak_profile_white_sml

 

16.04.14:

Wir starten in die 6.Lebenswoche mit nochmaligem Entwurmen. Diesesmal hab ich die Paste mit Futter vermischt und die Neun haben sie alle ohne zu murren vom Teller geschleckt. Auch Mali wird entwurmt, sie bekommt die Tabletten allerdings in Leberwurst verpackt.

Die Kleinen sind unglaublich neugierig, sie laufen jetzt auch ums Haus herum, noch vorsichtig aber sie entfernen sich immer weiter vom Gewohnten. Mama Mali weiß manchmal gar nicht soll sie rechts oder links laufen um ein wachsames Auge auf die Meute zu haben. Tante Banga kommt jetzt auch langsam ins Spiel, besonders Fräulein Grün läuft ihr gerne hinterher. Wenns Banga dann zu viel wird brummt sie, die Kleinen bleiben dann ganz brav stehn, aber nur kurz , und dann springen sie ihr wieder hinter her;-).

Bei den Mahlzeiten haben wir jetzt einen Rythmus gefunden, da Mali die Kleinen jetzt nur noch einmal säugt und das auch nur noch in 2 Gruppen. nach wie vor gibt es püriertes Welpenfutter und Ziegenmilch mit Schmelzflocken. Die Neun haben jetzt ein stolzes Gewicht von 3800g-4200g.

Als Plan für die neue Woche steht an: wenn die Wurmkur gut vertragen wurde die Mahlzeiten und das Angebot zu erweitern. Sobald die Kleinen sich sicher auf dem Grundstück bewegen, neue Spiele und Reize zu bieten.

14.04.14:

4 1/2 Wochen sind wie im Flug vergangen. Den Kleinen geht es super, sie entwickeln sich toll und nehmen kräftig zu. Die Gewichte liegen zwischen 3400g und 3800g. Sie erkunden den Garten immer mutiger, vergrößern jeden Tag ihren Radius ein Stückweit mehr und flitzen die Rampe hoch und runter. Mama Mali hat alles fest im Blick.

Sie bekommen jetzt 2 mal ihr Welpenbreichen und einmal Ziegenmilch mit Schmelzflocken. Wasser trinken sie auch aus dem Napf und zwischendurch ist immer noch Mamas Milchbar geöffnet.

Ohne Halsband ähneln sich die Neun unglaublich, erst auf den zweiten Blick weiß man wer wer ist. Auch Charakterlich gibt es keine mega unterschiede, alle Neun sind aufgeweckte, neugierige und mutige kleine Löwenjäger.

07.04.14:

Ein schönes Wochenende liegt hinter uns, mit viel Besuch unserer zukünftigen Welpeneltern. Endlich haben alle die kleinen Racker in Natura gesehn und freuen sich schon auf den nächsten Besuch. Momentan geht die Entwicklung rasend schnell vorran, die Neun sind jetzt absolut sicher auf ihren Beinchen unterwegs, mutig wird alles erkundet. Gestern bei dem tollen Wetter wurde dann auch der erste Ausflug ins Grüne unternommen und die Wiese mit dem Baustamm war wieder etwas ganz Neues für die Welpen, 15 min später lagen wieder alle Bettchen und haben erstmal tief und fest geschlafen. Die spitzen Zähnchen kommen jetzt immer mehr zum Einsatz und die Welpen spielen und kämpfen feste miteinender.

Die Nahrungsumstellung wurde super vertragen, nachdem wir jetzt 2 Tage lang die Kleinen mit einem Startermousse angefüttert haben, habe ich gestern das erstemal Welpenfutter püriert und auch das scheint super geschmeckt zu haben. Nun gilts die nächste Woche so langsam eine Milchmahlzeit nach der anderen mit Welpenfutter zu ersetzten und Mama Mali damit zu entlasten.
03.04.14:

Die Kleinen wachsen und gedeihen. Inzwischen liegen die Gewichte bei 2050 g bis 2250 g. Gestern haben wir zum Start der vierten Lebenswoche mit dem Zufüttern begonnen, was von allen gut angenommen und vertragen wurde. Wir haben zuerst vorsichtig, mit der Hand, kleine Häppchen gegeben – und heute wurde schon die Platte geputzt! Nach den Mahlzeiten sind die Kleinen immer richtig energiegeladen und drehen dann richtig auf. Momentan spielen sie hauptsächlich miteinander, knurren sich an und beißen einander in Ohr und Maul. Aber auch einzelne Spielsachen werden vorsichtig getestet. Garfield ist z. B. ein beliebter Sparring Partner. Sie kriechen in den Rascheltunnel und tragen schon das eine oder andere kleine Spielzeug rum. Dann plötzlich nach 10-15 Minuten ist der Spuk vorbei und sie fallen quasi ins Koma und da haben sie die unmöglichsten Schlafstellungen. 🙂 Hauptsache möglichst nah beieinander.

29.03.14:

Sie sind einfach nur goldig unsere Neun. 🙂

Die Kleinen werden immer mutiger und verlassen schon hin und wieder die Wurf-

box. Es wird schon versucht, Pipi und Häufchen nicht mehr im Schlafplatz zu machen, was aber nur manchmal und eher instinktiv gelingt. Und was daneben geht, putzt die Mama weg. Momentan brechen die kleinen Zähnchen durch, Geräusche werden jetzt auch so langsam wahrgenommen und sie laufen zielsicher umher.

Leider wurde bisher noch kein Welpenschnuller erfunden 😉
26.03.14:

Heute starten wir die 3. Lebenswoche mit der Wurmkur. Diese wird insgesamt drei Tage durchgeführt und dann in der 5. und 7. Lebenswoche wiederholt. Heute lief es recht gut, wir haben dazu auch einen kleinen Film. Doch nun sind die kleinen Schlaumeier vorgewarnt… Die Kleinen machen in ihrer Entwicklung riesige Fortschritte, die Gewichte liegen zwischen 1350 g und 1500 g. Sie üben jetzt eifrig durch die Wurfbox zu laufen und haben dabei ein unglaubliches Tempo drauf, das Ziel ist meistens nur eins: wer ist am schnellsten an Mama Malis Zitzen! Da die Welpen jetzt vollständig die Augen aufhaben, werden alle Bewegungen koordinierter und mit dem Gleichgewicht klappt es auch besser. Es ist einfach unglaublich schön, sie zu beobachten, sei es im Schlaf oder in den kurzen Wachphasen. Das entschädigt doch sehr für meinen Schlafentzug. 🙂
21.03.2014:

Die zweite Lebenswoche der Welpen hat begonnen. Nachdem die letzten Tage doch sehr anstrengend waren, hat das tolle Frühlingswetter uns allen wieder viel Energie gegeben.

Mali war in den ersten Tagen nach der Geburt mit ihrem Futter sehr mäkelig und bestand liegend auf Handfütterung :-), was ich in dem speziellen Fall auch gemacht habe. Seit Montag geht sie wieder mit Gassi, was ihr sehr gut tut und ihren Kreislauf wieder auf Trab gebracht hat, seither schmeckts auch wieder aus dem Napf.

Die Welpen sind einfach nur süß und zum Verlieben! Sie wiegen jetzt alle über 1000g, haben einen guten Appetit, stemmen sich schon auf ihre kurzen Beinchen und versuchen die ersten Schritte. Heute hab ich bei einigen entdeckt, das sich so langsam die Äuglein öffnen und jetzt wird von Tag zu Tag die Koordination der Kleinen besser. Wenn sie wach sind kann man auch schon die ersten Spielversuche erkennen, sie üben sich schon im Knurren und Bellen was total drollig ist.

Neue Fotos sind auch im B-Wurf Album.
14.03.2014:

Im Album „Die B-Welpen“ finden Sie Bilder jedes einzelnen Welpen, mit Kopf und Ridge.

Langsam stellt sich ein Rythmus ein, alle 2 Stunden wird gesäugt und auch Mali  gefüttert, damit die Milch schön fließt…

Die Welpen wiegen jetzt zwischen 500 g und 570 g.
12.03.2014:

Heute wurde in der Zeit zwischen 5:30 Uhr und 10:30 Uhr unser B-Wurf geboren. Es war eine komplikationslose Bilderbuchgeburt! 🙂

Mali hatte ab Dienstag Vormittag Vorwehen, die Körpertemperatur fiel und sie hat das Futter verweigert. Wir waren zweimal Spazieren, soll ja gut tun, auf jeden Fall hat es abgelenkt. Die Nacht war unruhig, weil sie immer stärker und länger hecheln musste und dann um 5:15 Uhr die ersten Presswehen bekam. Und dann ging alles sehr schnell…

Es wurde 1 Rüde und 8 Hündinnen geboren. Frauenpower oder Hahn im Korb!? Egal, wir freuen uns rießig!

Die Gewichtsverteilung ist ausgewogen. Alle Welpen wiegen zwischen 420 g und 480 g. Alle haben einen schönen Ridge mit 2 Crowns, minimale, bis gar keine weiße Abzeichen und keine Knickruten.

 

 

Weitere Bilder zum B-Wurf:

IMG_5306 IMG_5223
IMG_5222IMG_3448 IMG_3437 IMG_3372 IMG_3354 IMG_2893 IMG_2892 IMG_2878 IMG_2831 IMG_2734 IMG_2721 IMG_2654 IMG_2615 IMG_2606 IMG_2571 IMG_2534 IMG_2465 IMG_2419 IMG_2380 IMG_2354 IMG_2347